Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Soziale Kontakte halten schlank

08.09.2011
Mäuse produzieren bei anregender Umgebung braune Fettzellen

Einen völlig neuartigen Zugang in der Frage, wie man das Problem Übergewicht lösen kann, präsentieren Forscher der Ohio State University in der Zeitschrift "Cell Metabolism".

Eine Umgebung, die soziale Kontakte sicherstellt und körperlich herausfordernd ist, verhindert demnach die Ansammlung von Bauchfett. Denn dank dieser Anregung wird Körperspeck - das energiespeichernde weiße Fett - in "gutes" braunes Fett umgewandelt, das bei der Energieverbrennung hilft, so die Ergebnisse der Wissenschaftler.

Freunde-Diät
Gezeigt wurde dieser Zusammenhang vorerst bei Mäusen. Teils lebten diese in Gruppen zu je fünf Tieren in Standard-Laborboxen. Weitere Mäuse sperrten die Forscher hingegen mit je 20 Artgenossen in große Container, in denen es Laufräder, Tunnels, Holzspielzeug, ein Labyrinth und Nestmaterial gab. Nur diese Mäuse waren genötigt, körperlich, geistig und sozial aktiv zu bleiben. Die Tiere beider Gruppen bekamen so viel Wasser und fettreiche Nahrung wie sie nur wollten.

Waren anfangs keine Unterschiede feststellbar, so hatten die Mäuse im anregenden Umfeld nach vier Wochen 49 Prozent ihres weißen Fettes verloren und trotz der Hochfett-Nahrung um 29 Prozent weniger Gewicht zugelegt als die Tiere ohne Anregung. "Es beeindruckt, wie viel weißes Fett die aktiven Mäuse verloren haben. Es ist viel mehr, als sie je mit einem Laufrad erreichen könnten", so Studienleiter Matthew J. During. Statt unterdrücktem Appetit war der Grundumsatz größer, zeigte die höhere Körpertemperatur.

Zauberformel braunes Fett
Das bestätigt einen Mechanismus, den die US-Forscher schon im Vorjahr entdeckt haben: Eine stimulierende Umgebung verbessert die geistige Gesundheit von Mäusen, indem sie zur Bildung eines Proteins namens BDNF (brain-derived neurotrophic factor) im Hypothalamus verhilft. Wie nun sichtbar wurde, können derartige Proteine Prozesse in Gang setzen, die weißes in braunes Fett umwandeln. Dennoch steckt die Erforschung dieser Verbindung von Geist und Körper noch in den Kinderschuhen.

Auch der Ansatz der braunen Körperzellen als Schlankmittel ist noch jung. "Beim Menschen wandelt sich weißes Fett bei leichter Unterkühlung in braunes Fett", berichtet der Hannoveraner Pharmakologe Stefan Engeli vom Kompetenznetz Adipositas http://kn-adipositas.de im pressetext-Interview. Seit dieser Erkenntnis sind Forscher emsig auf der Suche nach praktikablen Umsetzungen dieses Effekts (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/20110504009 ), wobei laut Engeli noch "völlig offen ist, was davon für die Therapie nutzbar ist."

Einsamkeit bekämpfen
Die US-Studienautoren glauben an die Möglichkeit, das BDNF-Protein durch gezielte Anregung zu stimulieren. "Soziale Interaktion und das Aufrechterhalten von Freundschaften sorgen für eine Form von Stress, die durchaus gesund ist. Was dabei zählt, ist die Tiefe und Komplexität dieser Netzwerke, nicht deren Größe. Vielleicht geht das Übergewichts-Problem teils auf den Aufschwung des Internets zurück, da Social Networks die Dynamik der direkten Kommunikation ersetzt haben", vermutet During. Einsamkeit ist bei Adipositas sehr wohl ein Thema, ergänzt Engeli - bisher jedoch als Folge, nicht als deren Ursache.

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.osu.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics