Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rostocker Demenzforscher starten Pilotstudie

22.03.2011
Mehr Informations- und Beratungsangebote für pflegende Angehörige

Die Versorgung Demenzkranker durch ihre Angehörigen steht im Mittelpunkt einer Pilotstudie, zu der Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und des Universitätsklinikums Rostock am 25. März 2011 den Startschuss geben.

In der Studie wird untersucht, inwieweit gezielte Aufklärung und Schulung von Angehörigen die Versorgung der Betroffenen in ihrer heimischen Umgebung fördert und eine vorzeitige Einweisung in Pflegeeinrichtungen verhindern kann. Studienleiter ist Professor Dr. Stefan Teipel, Sprecher des DZNE-Standorts Rostock/Greifswald und Leiter der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Uniklinikum Rostock.

„Es geht darum, Menschen, die an Demenz erkrankt sind, so lange wie möglich in ihrer heimischen und vertrauten Umgebung zu belassen“, sagt Sabine Schwarz, Sozialmediatorin am DZNE. Das entspreche dem Wunsch der Betroffenen und auch dem der meisten pflegenden Angehörigen. Allerdings mangele es an Aufklärung, konstatiert Sabine Schwarz, die als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. eine Gruppe von Angehörigen begleitet. Viele wissen zu wenig über Demenz, ihre Symptome und den richtigen Umgang mit dem Erkrankten. So werden Verhaltensweisen des dementiell Erkrankten nicht als Erscheinung der Krankheit erkannt, sondern als böser Wille interpretiert. Häufig komme es frühzeitig zur Einweisung in Pflegeeinrichtungen, weil Angehörige diesem Druck nicht standhalten. Hinzu komme, dass es in Mecklenburg-Vorpommern an Beratungsangeboten mangele. „Unsere Sprechstunden der Alzheimergesellschaft sind immer sehr überlaufen“, so Sabine Schwarz, „es besteht ein sehr hoher Beratungsbedarf“.

Die Pilotstudie des DZNE und des Uniklinikums sieht vor, dass Angehörigen konkrete und regelmäßige Angebote gemacht werden: Veranstaltungen, die informativ sind, in denen die Teilnehmer gleichzeitig aber auch ihre Erfahrungen austauschen und sich beraten lassen können. Per Fragebogen wird jeweils vor und nach der Veranstaltung ermittelt, ob durch die Vermittlung von Hintergrundwissen und Umgangskompetenz positive Effekte in der Betreuung erzielt werden können. Ergebnisse fließen in die Weiterentwicklung des Schulungskonzeptes ein. „Langfristig arbeiten wir gemeinsam mit der Alzheimergesellschaft an der Verbesserung der Versorgungssituation der Menschen mit Demenz in Mecklenburg-Vorpommern“, so Professor Dr. Teipel. Über den Nachweis der Effektivität der geplanten Schulungen sollen entsprechende Aufklärungs- und Informationsangebote im Land etabliert werden. Der Bedarf dafür ist groß: Nach Schätzungen leben in Mecklenburg-Vorpommern rund 25.000 Menschen mit Demenz. Zwei Drittel werden zu Hause von Angehörigen gepflegt.

Kontakt:
Sabine Schwarz, Sozialmediatorin
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Standort Rostock/Greifswald
c/o Zentrum für Nervenheilkunde
Gehlsheimer Straße 20
18147 Rostock
Tel.: 0381 494-9481
Fax: 0381 494-9472
E-Mail: sabine.schwarz@dzne.de
Professor Dr. med. Stefan Teipel
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen,Standort Rostock/Greifswald
und Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsklinikum Rostock AöR
Gehlsheimer Straße 20
18147 Rostock
Tel.: 0381 494-9501
Professor Dr. med. Emil C. Reisinger
Dekan der Medizinischen Fakultät
Universität Rostock
Schillingallee 35
18057 Rostock
Tel.: 0381 494-5001
Matthias Schümann
Öffentlichkeitsarbeit am Universitätsklinikum Rostock
Schillingallee 35
18057 Rostock
Tel.: 0174 9670720
Dr. Katrin Weigmann
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0228 43302 263
Mobil: 0172 2838930
E-Mail: katrin.weigmann@dzne.de

Daniel Bayer | idw
Weitere Informationen:
http://www.dzne.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Fighting drug resistant tuberculosis – InfectoGnostics meets MYCO-NET² partners in Peru

28.04.2017 | Event News

Expert meeting “Health Business Connect” will connect international medical technology companies

20.04.2017 | Event News

Wenn der Computer das Gehirn austrickst

18.04.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie