Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rauchen verschlechtert Ernährung von Kindern

24.08.2009
Kosten belasten das Lebensmittelbudget in Entwicklungsländern

Die negativen Auswirkungen des Rauchens gehen in Entwicklungsländern weit über die direkten Schädigungen der Gesundheit hinaus.

Das berichten Steven Block und Patrick Webb von der Tufts University in der Fachzeitschrift Economic Development and Cultural Change. Sie stellten bei einer großen Erhebung in Indonesien fest, dass die Ausgaben für Zigarettenkonsum in den meisten Fällen zu Einsparungen bei Nahrungsmitteln führen. Die Leidtragenden in den Familien mit rauchenden Eltern sind die Kinder, bei denen die Forscher ein verzögertes Wachstum feststellten.

Die Wissenschaftler analysierten Daten von Menschen aus 33.000 Haushalten in ländlichen Gebieten der indonesischen Insel Java, die zum Großteil unter der Armutsgrenze lebten. Familien mit zumindest einem Raucher verwendeten im Schnitt zehn Prozent ihres ohnehin knappen Haushaltsbudgets für Zigaretten oder andere Tabakprodukte, 68 Prozent für Lebensmittel und 22 Prozent für alle anderen Anschaffungen. Familien ohne Raucher wandten hingegen 75 Prozent ihres Einkommens für Nahrung auf und die restlichen 25 Prozent für andere Produkte. "Das bedeutet, dass 70 Prozent der Ausgaben für Zigaretten durch Einsparungen bei Lebensmitteln finanziert werden", so das Resümee der Forscher.

Zu spüren bekommen diese Kürzungen im Lebensmittel-Budget besonders die Kinder. Das konnten die Studienautoren zeigen, indem sie die Körpergröße der Kinder analysierten, da diese als ein Maßstab der Ernährung gilt. Kinder aus Familien mit mindestens einem rauchenden Elternteil waren im Durchschnitt etwas kleiner als Alterskollegen aus Nichtraucher-Familien. Raucherfamilien verwendeten einen größeren Anteil ihres Budgets für Reis und einen kleineren für Fleisch, Obst und Gemüse, die nährstoffreicher, zugleich aber auch teurer sind. Die Ausgaben für Zigaretten bewirken somit nicht nur weniger Nahrung, sondern verschlechtern auch deren Qualität.

Rauchen ist in vielen asiatischen Ländern ein Problem, das im Zunehmen ist. In Indonesien und anderen Ländern der Region rauchen fast 60 Prozent aller Männer, wobei dieser Anteil weiter steigt. Das sei eine doppelte Bedrohung für Entwicklungsländer, so Block und Webb. "Einerseits gibt es zahlreiche direkte Bedrohungen der Gesundheit durch das Rauchen, andererseits leidet die Ernährung vieler Kinder an den familiären Ausgaben für das Rauchen. Für die Entwicklung dieser Länder stellt dieses Problem eine der größten Herausforderungen dar."

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.tufts.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt
21.11.2017 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

nachricht Bedeutung von Biodiversität in Wäldern könnte mit Klimawandel zunehmen
17.11.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

24.11.2017 | Informationstechnologie

Wenn Blutsauger die Nase voll haben

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten