Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ratten bleiben ihrer Heimat treu

28.05.2009
Verlassen des Geburtsortes nur in Notsituationen

Wanderratten sind äußerst heimatliebende Tiere, obwohl ihr Name ganz anderes vermuten ließe. Die Stadttiere bewegen sich ihr ganzes Leben lang meist nur innerhalb eines Radius von wenigen hundert Metern und wechseln ihr Zuhause bloß in Notfällen.

Das berichten Forscher der University of Baltimore in der Fachzeitschrift Molecular Ecology. Sie fingen 300 Ratten aus elf Stadtvierteln Baltimores, entnahmen Genproben und konnten dadurch Verwandtschaften wie auch deren geografische Ausbreitung zeigen.

Als wichtigen Grund für diese Heimatverbundenheit sehen die Forscher das hochentwickelte Sozialsystem der Tiere, die ihre Familienreviere nach außen verteidigen. Die Größe dieser Reviere beträgt höchstens elf Häuserblöcke, das Bewegungsgebiet einer einzelnen Ratte ist jedoch meistens kaum weiter als ein einziger Häuserblock. Erst wenn die Tiere in einem Revier durch den Menschen stark bekämpft werden und ihre Ausrottung sowie das Ausbreiten fremder Zuwanderratten droht, gehen sie tatsächlich auf Wanderschaft.

Auf ihrer Reise, die dann höchstens zehn Kilometer umfasst, suchen sie ein noch unbesiedeltes Gebiet und gründen dort ein neues Revier. Diese Erkenntnis sei wichtig für die Bekämpfung der Nager, so die Forscher. Denn durch aggressive Versuche der Ausrottung verlagere man das Rattenproblem in der Regel nur in andere Stadtgebiete.

"Für Wanderratten, die ihre fixen Nahrungsquellen haben, gibt es keinen Grund für einen Ortswechsel", erklärt Susanne Klomburg, Direktorin des Osnabrücker Zoos gegenüber pressetext. Die Wanderratte hat sich vor Jahrhunderten durch die Schifffahrt über den gesamten Planeten verbreitet und ist mittlerweile in jeder Stadt heimisch. Man könne durch Vergiftung oder Jagd ihre Bestände dezimieren, eine Ausrottung sei jedoch kaum möglich, betont Klomburg. "Die Notwendigkeit dazu ist nicht mehr wie früher gegeben, als Ratten noch zu den wichtigsten Verbreitern von Krankheiten zählten. Sie sind zwar nicht hygienisch, doch für die Gesundheit unproblematisch, solange sie nicht mit Lebensmitteln in Kontakt kommen", so die Zoologin.

Johannes Pernsteiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.ubalt.edu
http://www.zoo-osnabrueck.de

Weitere Berichte zu: Ausrottung Genproben Ratte Revier Wanderratten heimatliebende Tiere

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen

28.02.2017 | Automotive

Seltene Proteine kollabieren früher

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie