Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Patenttrends im Jahr 2012: Thomson Reuters untersucht das globale Innovationsgeschehen

28.03.2013
Wachstumsspurt im Segment der medizinischen Geräte hält an, sprunghafter Anstieg von Erfindungen aus der Tabakbranche um 58 Prozent

Die Division Intellectual Property & Science von Thomson Reuters [http://ip-science.thomsonreuters.com/], die weltweit führende Quelle intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachexperten, veröffentlichte heute mit der vierten jährlichen Ausgabe des State of Innovation [http://go.thomsonreuters.com/stateofinnovation2012]-Reports ihre Jahresanalyse der globalen Patenttrends. Diese Publikation verfolgt die Patentaktivität in zwölf wichtigen Technologiebereichen anhand der DWPI(SM)-Datenbank (Thomson Reuters Derwent World Patents Index®).

Zu den wichtigsten Erkenntnissen der Studie gehören:

-- Steigendes Patentvolumen im Bereich der medizinischen Geräte: Die größte Zunahme der Patentaktivität gegenüber dem Vorjahr ereignete sich im Technologiebereich der medizinischen Geräte, wo ein Anstieg von 15,7 Prozent zu verzeichnen war. Dies macht erneut deutlich, wie wichtig diese Erfindungen sind, um die mit dem explosionsartigen Wachstum der Weltbevölkerung einhergehenden Gesundheitsprobleme zu lösen.

-- Innovationsaktivität im Bereich der Lebensmittel, Tabakprodukte und Getränkefermentierung mit höchstem Subsektorwachstum: Im Technologiebereich Lebensmittel, Tabakprodukte und Getränkefermentierung waren die wachstumsstärksten Unterkategorien angesiedelt. Die Innovationsaktivität im Zusammenhang mit Tabakprodukten stieg um 58 Prozent an und bei den Zuckerinnovationen war eine Zunahme von 56 zu beobachten, während die Hersteller derartiger Produkte nach neuen Gewinnmöglichkeiten suchten.

-- Japan das aktivste Land im asiatisch-pazifischen Raum: Innerhalb der im asiatisch-pazifischen Raum untersuchten Unterkategorien war Japan am stärksten unter den führenden zehn Patentanmeldern vertreten. Obwohl China die Welt nach der Gesamtanzahl der gestellten Patentanträge anführt, belegt es 27 der 120 Spitzenplätze, während Japan 67 davon innehat.

-- Computer und Peripheriegeräte - ein Spitzenreiter und ein Schlusslicht: Mit 232.549 Patentanträgen im Jahr 2012 machen Computer und Peripheriegeräte zum vierten Jahr in Folge den volumenstärksten Technologiebereich aus. Innerhalb davon legte die Unterkategorie der Computer um drei Prozent zu (insgesamt 201.608 Anträge). Demgegenüber gab das Segment der Scanner im Vorjahresvergleich um 34 Prozent nach, da diese Technologie zunehmend überholt ist.

"Dieser Report ist ein ausgezeichnetes Beispiel der Erkenntnisse, die sich anhand der proprietären Patentinformationen von Thomson Reuters aus der DWPI-Datenbank gewinnen lassen", sagte Cynthia Murphy, Senior Vice President von Thomson Reuters IP Solutions. "Als der führende Anbieter globaler Patentinformationen hat sich unser Unternehmen zum Ziel gesetzt, wertvolle Branchentrends als Grundlage für strategische Entscheidungen hervorzuheben."

Die in diesen Berichten verwendeten Informationen wurden mit Hilfe der DWPI-Datenbank von Thomson Reuters zusammengestellt. Erfasst wurden vom 1. Januar bis zum 12. Dezember 2012 erteilte Patente und veröffentlichte Patentanträge (geprüft und ungeprüft).

Den vollständigen Bericht zum Stand der Innovation finden Sie unter dem folgenden Link: 2012 State of Innovation: Twelve Key Technology Areas and their States of Innovation [http://go.thomsonreuters.com/stateofinnovation2012].

Informationen zu Thomson

Reutersde.newsaktuell.mb.nitf.xml.Br@53c26807 Thomson Reuters ist die weltweit führende Quelle intelligenter Informationen für Unternehmen und Fachexperten. Wir vereinen Branchenkenntnis mit innovativer Technologie, um führenden Entscheidungsträgern in den Bereichen Finanzen und Risikomanagement, Recht, Steuern und Buchhaltung, Urheberrecht, Wissenschaft und Medien wichtige Informationen anzubieten, wobei wir von der weltweit zuverlässigsten Nachrichtenagentur unterstützt werden. Thomson Reuters hat seinen Hauptsitz in New York, betreibt große Niederlassungen in London und Eagan, Minnesota, und beschäftigt über 60.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern.

KONTAKT:
Laura Gaze, Thomson Reuters,
+1-203-868-3340, laura.gaze@thomsonreuters.com
Jennifer Figueroa, Thomson Reuters,
+1-972-342-9148, jennifer.figueroa@thomsonreuters.com

Laura Gaze | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.thomsonreuters.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Dialysepatienten besser vor Lungenentzündung schützen
17.01.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie