Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nielsen präsentiert seine Studie der neuen Medien: Deutsche Politiker wandeln auf den (Online-)Spuren von Barack Obama

11.02.2009
Twitter als Sprachrohr von Bundestagsabgeordneten

Barack Obama hat in seinem Wahlkampf eindrucksvoll gezeigt, wie über die Anwendung von Web 2.0 und Social Media ein nachhaltiges Publikum und dementsprechend neue kommunikative Handlungsmöglichkeiten erschlossen werden können. Nielsen Media, das Werbe- und Medienforschungsunternehmen von The Nielsen Company, hat untersucht, welche Bundestagsabgeordneten in Deutschland zu Beginn des Wahljahres 2009 bereits ähnliche neue Wege in der politischen Kommunikation beschreiten.

Ein Beispiel für die Dialog- und Kontaktmöglichkeiten, die das Internet seinen Nutzern bietet, ist der Mikro-Blogging-Dienst Twitter. Nielsen hat untersucht, welche Rolle Twitter bei der Kommunikation von Politikern in Deutschland spielt. Dafür wurde erhoben, wie viele der Abgeordneten des 16. Deutschen Bundestages über einen Twitter-Account verfügen und in welchem Umfang sie diesen nutzen. Berücksichtigt wurden von der 3. bis 6. Kalenderwoche 2009 alle Accounts, die unter dem vollständigen Namen des Abgeordneten registriert waren.

Die Analyse zeigt, dass das Angebot von Twitter sehr unterschiedlich genutzt wird. Von den 612 Parlamentariern verfügen 68 über einen Twitter-Account. Während die FDP mit einem Anteil von 74 Prozent über die meisten Accounts verfügt, zeigen sich die Abgeordneten der Grünen - insbesondere in der Person von Grünen-Politiker Volker Beck - am aktivsten in der Kommunikation.

Dies ist insofern interessant, weil damit die zahlenmäßig kleineren Fraktionen - bis auf die Linke, die derzeit noch gar nicht vertreten ist - ein deutlich höheres Engagement aufweisen als beispielsweise die stärkste Bundestagsfraktion der CDU/CSU.

Die größte Anzahl an Followern* mit insgesamt 3594 Personen hat hingegen die SPD. Dabei erzielen vor allem die Botschaften von prominenten Politikern wie Hubertus Heil und Franz Müntefering breite Resonanz. Thematisch beschäftigen sich die Politiker in ihren Updates vor allem mit ihrem Arbeitsalltag, aber sie verraten auch einige private Dinge.

Die Beobachtung von Twitter birgt - auch kombiniert mit der Betrachtung weiterer Online-Kommunikationsplattformen - daher großes Potential, um im weiteren Verlauf des Wahlkampfes einzelne Politik- und Kommunikationsstrategien zu identifizieren und zu analysieren. Auch für unzählige andere Fragestellungen und Problemfelder, die die Aktivitäten von Nutzern in User Generated Media betreffen, offeriert die Analyse-Methode von Nielsen Media vielfältige Anwendungsmöglichkeiten.

*Bei Twitter haben Nutzer die Möglichkeit anderen partizipierenden Nutzern zu "folgen" indem sie deren Updates abonnieren. Diese Personen werden "Followers" genannt.

Weitere Informationen und die komplette oben vorgestellte Nielsen Studie sind kostenlos erhältlich bei:

Silke Trost (silke.trost@nielsen.com)
- Ansprechpartnerin für Presse
Annabelle Pérez (annabelle.perez@nielsen.com)
- Ansprechpartnerin für Kunden & Interessierte

Silke Trost | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.nielsen.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

Nothing will happen without batteries making it happen!

05.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik