Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Studie „Video-Content in Online-Jobbörsen“ der FH Düsseldorf

27.04.2012
Kampf um Fachkräfte: Unternehmensvideos bieten Wettbewerbsvorteile
Neue Studie „Video-Content in Online-Jobbörsen“ der FH Düsseldorf
In Online-Stellenanzeigen vermitteln Videos neben einem Gesamteindruck vor allem essentielle Kriterien wie die Unternehmenskultur und die Arbeitsatmosphäre. Die Videos können die Bewerbungswahrscheinlichkeit erhöhen und somit einen Wettbewerbsvorteil im Kampf um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt bieten. Zu dieser Erkenntnis kommt die jüngste Studie „Video-Content in Online-Jobbörsen“ des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung der FH Düsseldorf.

Bewerber bewerten Videos in Stellenanzeigen mehrheitlich sehr positiv. So zeigten sich rund 43% der Befragten erfreut über das Vorhandensein von Unternehmensvideos oder setzten Videos für die Stellenauswahl sogar voraus. Ein gut gestaltetes Recruiting-Video stärkt gemäß der Studienergebnisse den positiven Gesamteindruck des Unternehmens. Unternehmen mit Videos werden in Stellenanzeigen werden gegenüber denen mit Anzeigen ohne Video beispielsweise als freundlicher und teamorientierter wahrgenommen.

Klaren Mehrwert bieten
Wesentliche Voraussetzungen für ein attraktives Video sind dabei authentische Inhalte und Informationen, die über die textliche Anzeige hinausgehen und einen informativen Mehrwert bieten - z.B. durch die Vorstellung von Mitarbeitern. Um die Abbruchrate der Videobetrachtung zu minimieren, sollte die zeitliche Länge der Videos die kritische Grenze von zwei Minuten nicht überschreiten. Laut Dr. Rainer Zugehör, Geschäftsführer der MovingIMAGE24 GmbH und Partner der Studie, bestätigen die Ergebnisse die starke Zunahme von professionell erstellten Unternehmensvideos in Online-Stellenzeigen: „Heute suchen sich Arbeitnehmer ihren Arbeitgeber. Dabei ist ein authentischer Einblick ins Unternehmen ein zentrales Kriterium. Video kann hier den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bedeuten.“
Über die Studie
Unter Leitung von Prof. Dr. Sven Pagel führten Mitarbeiter des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung an der Fachhochschule Düsseldorf in Kooperation mit dem Onlineportal JobTV24.de und der Kommunikationsagentur Heithausen & Behler die quantitative Onlinebefragung Ende 2011 durch. „Die Erkenntnisse können dazu beitragen, das E-Recruiting von Unternehmen künftig weiter zu optimieren“, betont Prof. Dr. Sven Pagel, Sprecher des Forschungsschwerpunkts Kommunikationsforschung. Im Mittelpunkt der Untersuchung stand die Frage, ob und inwiefern die Einbindung von Unternehmensvideos in Online-Stellenanzeigen auf potentielle Bewerber wirkt und welche Videoinhalte hierbei sinnvoll sind. „Die Studie bestätigt die Wichtigkeit von Videos im Kontext von Emplover Branding für Unternehmen“, bringt Angela Behler, Geschäftsführerin von Heithausen&Behler, die Ergebnisse auf den Punkt.
Als Probanden wurden Studenten aller sieben Fachbereiche der Fachhochschule Düsseldorf herangezogen. Diese füllten 271 Fragebögen vollständig aus. Untersucht wurden verschiedene speziell für die einzelnen Fachbereiche konzipierte Online-Stellenanzeigen. In Form eines A/B-Tests konnten so aus Bewerberperspektive Anzeigen mit Video (n=131) und ohne Video (n=140) hinsichtlich der Wahrnehmung, Interaktion und Wirkung gegenübergestellt werden. Ziel war es, neue Erkenntnisse für das zukunftsorientierte Personalmarketing zu gewinnen.

Über die Partner der Studie
Das Onlineportal JobTV24.de gehört zur 2005 gegründeten MovingIMAGE24 GmbH. www.JobTV24.de ist das größte Videoportal für Job und Karriere in Europa und bietet für Unternehmen verschiedene Services im Bereich Recruiting und Employer Branding.
Die Heithausen & Behler Gesellschaft für Kommunikation mbH ist eine inhabergeführte Werbeagentur, die seit 1986 erfolgreich Projekte für Kunden im B2B- und B2C-Bereich mit verschiedenen Kommunikationsdisziplinen realisiert.

Der Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung ist ein vom Land NRW anerkannter Forschungsschwerpunkt der Fachhochschule Düsseldorf. Mit den beteiligten Fachbereichen Wirtschaft, Design sowie Sozial- und Kulturwissenschaften ist er interdisziplinär ausgerichtet.

Herausgeber:
Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
Fachbereich Wirtschaft
Forschungsschwerpunkt Kommunikationsforschung
Prof. Dr. Sven Pagel

Simone Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-duesseldorf.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften