Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Anschaffungen gefährden das Familienerbe

21.07.2009
Studie zeigt Faktoren für die Langlebigkeit von Alltagsobjekten

Routinen des Familienalltags, Neuanschaffungen und räumliche Gegebenheiten bestimmen, ob wir Objekte aus der Wohnung ausrangieren oder mitunter sogar über Traditionen hinweg aufbewahren. Das behaupten Forscher der Universitäten Wisconsin und Arizona im Journal of Consumer Research.

Über zwei Jahre hinweg führten sie penibel Buch über Herkunft, Bewegung und Platzierung aller Objekte eines Familienhaushalts und analysierten dann diese Aufzeichnungen. "Nicht immer schützt die Geschichte eines Objekts davor, weggeworfen zu werden. Wesentlich spielt auch sein Platz innerhalb eines Netzwerkes anderer Objekte, Haushaltspraktiken und die Räumlichkeiten eine Rolle dafür, ob und wann es ersetzt wird", schreiben die Studienautoren Amber M. Epp und Linda L. Price.

Wenn eine Familie ein neues Produkt erwirbt oder eine neue Dienstleistung in Anspruch nimmt, kann das Konsequenzen hoher Tragweite für andere Objekte haben, so die Forscher. Denn mit neuen Anschaffungen verändern sich mitunter die Gewohnheiten der Familie. Als Beispiel führen die Forscher den Nintendo Wii an. "Räume werden dadurch möglicherweise ganz anders genutzt und es braucht neue Vorrichtungen um etwa die Geräuschübertragung in andere Zimmer zu verhindern."

Verändern könne sich auch die Interaktion zwischen Familienmitgliedern, da im Beispiel des Wii neue Spielgemeinschaften entstehen, während andere Tätigkeiten wie das gemeinsame Fernsehen am Abend eventuell vernachlässigt werden. "Besonders in Zeiten des Wandels sollten sich Familien bewusst machen, welche Routinen oder Wohnungsobjekte für sie besonderen Wert haben und die demnach erhalten bleiben sollen", so der Rat der Wissenschaftler.

Der Industrie raten die Forscher für den Absatz ihrer Produkte, schon im Voraus Möglichkeiten für deren Eingliederung in den familiären Alltag zu überlegen. So erst könne eine lange Nutzung gewährleistet werden. Allerdings bedeutet der Aufenthalt eines Objekts in der Rumpelkammer nicht immer, dass die Weitergabe an eine Wohltätigkeitsorganisation oder der Verkauf im Internet oder bei einem Privatflohmarkt direkt bevorsteht, so ein weiteres Ergebnis der Studie.

Objekte werden häufig auch wieder aus dem Lager hervorgeholt und erneut in die tägliche Routine eingegliedert. "Das ist eine gute Nachricht für Absatzfachleute, die glauben dass ein Produkt schon gestorben sei, sobald es aus dem Alltag verschwindet", so die Konsumforscher.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.wisc.edu
http://www.arizona.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Dialysepatienten besser vor Lungenentzündung schützen
17.01.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie