Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MES-Systeme: Vom Trend zur Notwendigkeit?

02.08.2011
Eine neue Studie von Fraunhofer IPA und Trovarit soll Produktionsunternehmen Klarheit über den Nutzen von MES-Systemen verschaffen. Mitmachen können Entscheider und IT-Verantwortliche aus fertigenden Unternehmen bis Ende August über einen kurzen Online-Fragebogen unter http://www.trovarit.com/studien/mes-einsatz.html.

Um sich im Wettbewerb behaupten zu können, müssen Produktionsunternehmen immer neue Möglichkeiten finden, den steigenden Anforderungen an Effizienz und Flexibilität in der Produktion gerecht zu werden.

Neben dem Einsatz moderner Fertigungstechnologien und der Verbesserung des Auftragsmanagements ist eine konsequente Erschließung von Optimierungspotenzialen im Bereich des Produktionsmanagements für die nachhaltige Sicherung des Unternehmenserfolgs entscheidend.

Manufacturing Execution Systems (MES) sind vor diesem Hintergrund in vielen Unternehmen selbstverständlicher Teil der Software-Landschaft geworden – in anderen herrscht immer noch Unsicherheit darüber, wann der Einsatz eines MES angebracht und nützlich ist. Die Studie »MES-Systeme: Vom Trend zur Notwendigkeit?«, die gemeinsam vom Fraunhofer IPA und der Trovarit AG durchgeführt wird, soll hier für Klarheit sorgen.

Die Frage, ob es sich bei MES um ein bloßes Modewort handelt, stand noch vor fünf Jahren im Mittelpunkt einer gemeinsamen Studie von Fraunhofer IPA und Trovarit (MES-Studie 2006). Die Ergebnisse machten deutlich, dass der MES-Trend zu diesem Zeitpunkt auf dem besten Weg war, sich durchzusetzen. Heute haben sich MES-Systeme als fester Bestandteil des Software-Markts etabliert: Der Marktspiegel Business Software MES 2010/2011 listet knapp 70 MES-Anbieter mit unterschiedlichen Produkten. Trotzdem ist auf dem Anwendermarkt häufig noch eine gewisse Unsicherheit darüber zu beobachten, welche Ziele mit dem Einsatz eines MES-Systems erreicht werden können und welche Aspekte bei der Auswahl eines MES-Systems die größte Rolle spielen.

Grund genug, die Fragestellung der Studie von 2006 unter dem Titel »Vom Trend zur Notwendigkeit« aufzugreifen bzw. fortzuführen. Im Mittelpunkt der aktuellen Befragung stehen daher folgende Themen: Wie sehen Beweggründe für den Einsatz von MES aus? Welche Einsatzbereiche und Nutzenerwartung gibt es für MES? Wie ist der Reifegrad von MES und wohin entwickeln sich Trends? Was sind die Stärken und die Schwächen von MES?

Der kurze Online-Fragebogen kann bis Ende August unter http://www.trovarit.com/studien/mes-einsatz.html ausgefüllt werden. Eingeladen, sich an der Studie zu beteiligen, sind Entscheider und IT-Verantwortliche aus fertigenden Unternehmen – explizit auch aus Unter­nehmen, die bisher kein MES-System einsetzen. Alle Teilnehmer erhalten als kleines Dankeschön nach Abschluss und Auswertung der Befragung – im Herbst 2011 – eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der Studie.

Zum Fraunhofer IPA:
Seit über 50 Jahren bietet das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Kompetenzen für organisatorische und technologische Aufgabenstellungen aus dem Produktionsbereich für Industrieunternehmen an.

Im Fokus des Bereichs Unternehmenslogistik und Auftragsmanagement steht dabei die systematische Lösungsentwick­lung und -umsetzung von Produktionsorganisationslösungen.

Das Leistungsangebot reicht von Produktionsplanungs- und -steuerungskonzepten, Projektmanagement, Management von Betriebs-, Service-/Instandhaltungsnetzwerken, Material- und Informationslogistik in Entwicklungs- und Produktionsnetzwerken bis hin zur Softwareauswahl (ERP, PPS, MES, SCM).

Zur Trovarit AG:
Die Trovarit AG versteht sich als Marktanalyst und anbieterneutraler Berater im Umfeld von ERP- und Business-Lösungen. Mit spezialisierten Services und Werkzeugen unterstützt Trovarit Unternehmen dabei, Geschäftsprozesse effizient zu gestalten, den Einsatz der vorhandenen ERP und Business-Systeme zu optimieren und Investitionen in neue ERP und Business-Lösungen abzusichern. In diesem Zusammenhang stehen auch die Bände der Reihe Marktspiegel Business Software, die regelmäßig in Kooperation mit renommierten Fachinstituten herausgegeben werden, sowie die Trovarit-Studien, wie z. B. zur ERP-Zufriedenheit, zu ERP-as-a-Service, zu Werkzeugen für das Business Process Management usw., die relevante Marktthemen und Trends aufgreifen und unabhängig auf empirischer Basis analysieren.

Die Trovarit AG wurde im September 2000 von Peter Treutlein und Dr. Karsten Sontow als Spin-off der RWTH Aachen gegründet. Sitz des Unternehmens ist Aachen.

Online-Fragebogen: http://www.trovarit.com/studien/mes-einsatz.html

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Trovarit AG
Claudia Benesch
Telefon +49 241 40009-12
claudia.benesch@trovarit.com
http://www.trovarit.com
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Silvia Körber
Telefon +49 (711) 970-1985
silvia.koerber@ipa.fraunhofer.de
http://www.ipa.fraunhofer.de/unternehmenslogistik

Hubert Grosser | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ipa.fraunhofer.de/unternehmenslogistik
http://www.trovarit.com/studien/mes-einsatz.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften