Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Malaria: Bakterium soll Moskitos resistent machen

10.05.2013
Erste Versuche mit Wolbachia bei Anopheles stephensi erfolgreich

Wissenschaftler der Michigan State University haben einen Bakterienstamm entdeckt, der Moskitos infizieren und sie gegen den Malariaparasiten resistent machen kann. Laut der in Science http://sciencemag.org veröffentlichten Studie hatte der Parasit bei infizierten Insekten große Probleme zu überleben. Malaria wird durch Insekten übertragen. Daher bestehen Hoffnungen, dass eine Immunität der Insekten auch die Anzahl der Erkrankungen beim Menschen senken kann.


Malaria: Moskitos werden immun gegen Parasiten (Foto: SPL)

220 Mio. Fälle pro Jahr

Laut Experten wie David Conway von der London School of Hygiene & Tropical Medicine http://www.lshtm.ac.uk besteht demnach eine erste Hoffnung, dass diese Krankheit unter Kontrolle gebracht werden könnte. Die WHO geht davon aus, dass weltweit jährlich 220 Mio. Menschen mit Malaria infiziert werden. 660.000 Patienten sterben an den Folgen der Erkrankung.

Für die Analyse konzentrierten sich die Forscher auf das Wolbachia-Bakterium, das häufig Insekten infiziert. Es wird nur von Weibchen an die Nachkommen weitergegeben. Bei manchen Insekten gelingt es dem Bakterium sogar, sie so zu manipulieren, dass die Anzahl der weiblichen Insekten erhöht wird. Wolbachia tötet bei manchen Schmetterlingen und Marienkäfern männliche Embryonen. In anderen Fällen führt es zu Männchen, die sich nur mit infizierten Weibchen vermehren können. Manche weiblichen Wespen können sich ohne Paarung vermehren.

Gegen Dengue-Fieber wirksam

Die Malaria übertragenden Anophelesmücken sind normalerweise nicht mit Wolbachia befallen. Laborstudien haben jedoch gezeigt, dass eine zeitweise Infektion die Insekten immun gegen den Malariaparasiten machen kann. Die Herausforderung bestand darin, die temporäre Infektion in eine Infektion umzuwandeln, die von einer Generation an die nächste weitergegeben wird. Das Team fand einen Wolbachiastamm, der mit Anopheles stephensi bei einer Moskitoart 34 Generationen lang und damit während der ganzen Laufzeit der Studie überleben konnte.

Für die Parasiten war es schwer, mit diesen Moskitos zurechtzukommen. Ihre Werte waren in der Folge um das Vierfache geringer als bei nicht infizierten Insekten. Eine australische Studie hat nachgewiesen, dass ein anderer Wolbachiastamm die Ausbreitung von Dengue-Fieber verhindern kann. Großangelegte Versuche in der freien Wildbahn wurden erfolgreich durchgeführt. Laut Anthony Fauci vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases http://www.niaid.nih.gov beweist diese Studie, dass das gleiche Prinzip auch bei Malaria funktionieren könnte. Die Herausforderung werde jedoch in der konkreten Implementierung bestehen.

Mögliche Erweiterung für Therapie

Conway betont, dass infizierte Weibchen weniger Eier produzieren als nicht infizierte und dass es daher Probleme bei der Ausbreitung dieser Infektion geben könnte. Anopheles stephensi überträgt Malaria jedoch nur in Mittel-, Ost und Südasien. Anopheles gambiae in Afrika bedeutet ein viel größeres Problem.

Mitautor Zhiyong Xiie zufolge dürfte das Verfahren auch bei Anopheles gambiae Anwendung finden. Sollte sich dieses Verfahren insgesamt als erfolgreich erweisen, könnte es in Kombination mit anderen Ansätzen wie Moskitonetzen und Medikamenten einen wertvollen Beitrag zur Bekämpfung von Malaria leisten.

Michaela Monschein | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.msu.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz