Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Logistik für eine nachhaltige Standortentwicklung

08.05.2009
Mit der Studie "Logistik 2030" stellte die Praxistagung "Supply Management" an der FH JOANNEUM Campus Kapfenberg Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich vor. Der "Verein Netzwerk Logistik" (VNL) und der Studiengang "Industrial Management / Industriewirtschaft" der FH JOANNEUM boten die Plattform für den Blick in die Zukunft der Logistik.

Die Internationalisierung der Märkte, der zunehmende Wettbewerbs- und Kostendruck, wachsende Qualitäts- und Serviceanforderungen und die Individualisierung und Dynamisierung der Nachfrage lösen Güterbewegungen aus, welche die Disziplin Logistik immer stärker beschäftigen.

Um den zukünftigen Entwicklungen und den stetig wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, ist die Kenntnis über Branchen-, Infrastruktur-, und Standortentwicklungen unabdingbare Voraussetzung.

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), namhaften Wirtschaftsbetrieben und dem Verein Netzwerk Logistik (VNL) wurden hierfür mit einem Zeitfenster bis 2030 Zukunftsszenarien erarbeitet. Auf Basis der Ergebnisse wurden Strategien für die Zukunft entwickelt und Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft gegeben. Die wichtigsten Ergebnisse:

- Logistik wird zum erfolgreichen Unterscheidungsmerkmal für Unternehmen (Unterscheidung durch Service). Produkte werden immer ähnlicher, aber Logistik bietet über Lieferzeiten, Flexibilität, effiziente Kommunikationswege usw. die Chance zur Differenzierung. Logistik steigert somit den Servicelevel.

- Logistik ist der Schlüssel für den globalen Wettbewerb. Die Exzellenz im Supply Chain Management lässt Unternehmen im vernetzten Zusammenspiel aus Löhnen, Regionen, Energie- und Faktorkosten profitieren. Unternehmen, die sich in Netzwerken organisieren, sind erfolgreicher.

- Die bestehende Verkehrsinfrastruktur muss effizienter genutzt werden, bevor Maßnahmen zur Erweiterung gesetzt werden. Als Regelungen sind eine zeitabhängige Maut sowie die europäische Harmonisierung der Entgelte für die Nutzung der Infrastruktur denkbar.

- Gut gestaltete Rahmenbedingungen verbessern die Wettbewerbsposition und machen Österreich zu einer Top-Region in Europa. Dazu gehören eine moderne Ausbildung als Rüstzeug für potenzielle MitarbeiterInnen sowie die EU-weite Abstimmung der Umwelt- und Energiepolitik.

Leitveranstaltung für Steiermark und Kärnten

Die Praxistagung "Supply Management" ist die Leitveranstaltung für Steiermark und Kärnten des österreichweit agierenden "Verein Netzwerk Logistik". Das Netzwerk vereint weit über 200 Unternehmen in Österreich, die gemeinsam ständig Ihre Logistik- und Beschaffungsaktivitäten optimieren wollen. "Die Obersteiermark ist ein wichtiger Knoten im Netzwerk der Logistik-Forscher und -Umsetzer", so Martin Tschandl . Die Praxistagung "Supply Management" solle das Bewusstsein dafür stärken, aber "vor allem Impulse für die Praxis bieten".

An der FH JOANNEUM Kapfenberg wird die Logistik im Studiengang "Industrial Management / Industriewirtschaft" und im berufsbegleitenden Hochschullehrgang "International Supply Management" gelehrt. Viele anwendungsorientierte Forschungsprojekte widmen sich konkreten Fragestellungen aus der Industrie.

Weitere Informationen:
FH-Prof. Dr. Martin Tschandl, Tel. +43 3862 33600-8340,
E-Mail: martin.tschandl@fh-joanneum.at
FH-Prof. Dr. Sabine Bäck, Tel. +43 3862 336008326,
E-Mail: sabine.baeck@fh-joanneum.at

Thomas Winkler | idw
Weitere Informationen:
http://www.vnl.at
http://www.joanneum.at/iwi

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Europas demografische Zukunft
25.07.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie