Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nach der Krise: Mehrheit der Unternehmen befürwortet Kooperation mit Regierungen

24.02.2011
14th Annual Global CEO Survey von PwC: CEOs erwarten von Regierungen stabile Rahmenbedingungen und Förderung von nachhaltigem Wachstum / Beschwerden über zu starke Regulierung und Steuerlasten haben erstmals nicht mehr Priorität / Talentförderung und Sicherung der Rohstoffversorgung für deutsche CEOs vorrangig

Die Sanierung der Staatsfinanzen fordert nicht nur Regierungen, sondern auch die Wirtschaft heraus. Wachsende Haushaltsdefizite und steigende Staatsverschuldung sind nun für gut sechs von zehn Vorstandsvorsitzenden weltweit (61 Prozent) eine der größten Bedrohungen für ihr Unternehmen. Die Furcht vor einem strikten Sparkurs der öffentlichen Hand treibt insbesondere die Manager in den USA (67 Prozent) und im Vereinigten Königreich (72 Prozent) um.

Demgegenüber blicken die befragten CEOs aus Deutschland einer verschärften Konsolidierung angesichts der robusten Entwicklung der Konjunktur etwas gelassener entgegen - 49 Prozent halten das Thema für besonders relevant für das Wachstum ihres Unternehmens.

"Der globalen Management-Elite ist bewusst, dass ein Abbau der Staatsverschuldung unumgänglich ist. Notwendig ist jedoch eine Sanierung mit Augenmaß. Zu starke Belastungen für Unternehmen und Konsumenten könnten den in vielen Ländern gerade erst einsetzenden Konjunkturaufschwung schon wieder beenden", warnt Wolfgang Wagner, Mitglied des Vorstands von PwC und verantwortlich für den Bereich Öffentlicher Sektor.

Mit Steuererhöhungen für ihr Unternehmen rechnen 59 Prozent der Befragten aus Deutschland, ein erhöhtes Wachstumsrisiko sehen deshalb aber nur 36 Prozent. In den USA hingegen erwarten drei Viertel der Befragten höhere Abgaben für ihr Unternehmen, die nach Ansicht von 63 Prozent auch eine starke Belastung wären.

Dies geht aus der aktuellen Studie "Rethinking Government. Doing things differently" zu der weltweiten Befragung "14th Annual Global CEO Survey" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor, für die neben 1.201 Vorstandsvorsitzenden auch ausgewählte Regierungsvertreter und Entscheider des öffentlichen Sektors befragt wurden.

Regierungen sollen stabile Rahmenbedingungen schaffen

Abseits der Fiskalpolitik sehen die Top-Manager die größten Herausforderungen für den Staat in der Verbesserung der Infrastruktur (51 Prozent der Nennungen), der Bereitstellung ausreichend qualifizierter Arbeitskräfte (47 Prozent) sowie der Gewährleistung stabiler Verhältnisse am Finanz- und Kapitalmarkt (45 Prozent). Den Regierungen weisen Unternehmen damit eine aktive Rolle bei der Förderung von nachhaltigem Wachstum zu. Auf der Liste von Forderungen und Erwartungen der Unternehmen an Regierungen stehen die Themen Steuern und Überregulierung nicht mehr an erster Stelle.

Talentförderung für deutsche CEOs vorrangige Aufgabe des Staates

Allerdings setzen die Befragten je nach Herkunft deutlich unterschiedliche Prioritäten. Für die CEOs aus Deutschland spielt die Verbesserung der Infrastruktur nur eine untergeordnete Rolle (16 Prozent der Nennungen), während staatliche Initiativen gegen den Fachkräftemangel von 59 Prozent der deutschen Manager - und damit weltweit den meisten - gefordert werden. 74 Prozent der befragten deutschen CEOs befürchten, dass in den kommenden drei Jahren ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte knapp werden.

Staat soll Rohstoffversorgung sicherstellen

Potenziell größtes Wachstumshindernis ist aus Sicht deutscher Vorstandsvorsitzender in den kommenden Jahren zudem die Rohstoffknappheit. 61 Prozent der deutschen Befragten sehen dies als Gefahr an, für 41 Prozent ist die Sicherung der Rohstoffversorgung eine der dringlichsten Aufgaben des Staates.

Mehrheit befürwortet Kooperation für nachhaltiges Wachstum

72 Prozent der befragten CEOs würden staatliche Initiativen für "gutes" Wachstum im Sinne einer sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit ausdrücklich unterstützen. Gut die Hälfte (54 Prozent) der Manager ist zudem davon überzeugt, dass den globalen Risiken mit einer engeren Zusammenarbeit von Staat und Wirtschaft besser begegnet werden könnte.

Anforderungen an die öffentliche Hand

Um einen aktiven Beitrag zu nachhaltigem Wachstum leisten zu können, ist die öffentliche Hand neben Konsolidierung der Haushalte gefordert, Aufgaben neu zu definieren und gegebenenfalls andere Prioritäten zu setzen. Die Steigerung von Effizienz und Effektivität ist hierfür vielerorts angebracht. Lars Martin Klieve, Stadt Essen: "Eine Fülle von öffentlichen Aufgaben wie z. B. Accounting, die bewältigt werden müssen, fallen bei zahlreichen Kommunen gleichermaßen an. Eine Bündelung dieser Aufgaben z. B. in Form von Shared Service Centern mehrerer Kommunen könnte Kapazitäten schaffen, die für eine aktive Beteiligung der öffentlichen Hand an einer nachhaltigen Entwicklung benötigt werden."

Für den "14th Annual Global CEO Survey" befragte PwC 1.201 Vorstandsvorsitzende, darunter 420 aus Westeuropa und 61 aus Deutschland. Die Umfrage fand im vierten Quartal 2010 statt. Die Auskopplung "Rethinking Government. Doing things differently" des 14th Global CEO Survey wurde auf Basis der CEO-Befragung sowie mehrerer Tiefeninterviews mit Vertretern der öffentlichen Hand weltweit erstellt und steht unter www.pwc.de/rethinking-government zur Verfügung.

Über PwC:

PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als 161.000 Mitarbeiter in 154 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt PwC an 28 Standorten mit 8.700 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,33 Milliarden Euro.

Stefan Bießenecker | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.pwc.de/de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung der Industrieproduktion auf Jobs und Umweltschutz?
16.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften