Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konsortial-Benchmarking: Fraunhofer IPT sucht Erfolgsrezepte für die Technologiefrüherkennung

07.05.2013
Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT sucht aktuelle Erfolgsbeispiele für die Technologiefrüherkennung europäischer Unternehmen: Ziel der breit angelegten Vergleichsstudie ist es, gemeinsam mit einem Industriekonsortium von September 2013 bis Juni 2014 exzellente Vorgehensweisen zur frühzeitigen Identifikation neuer Technologien in der industriellen Praxis zu ermitteln.
Beim vergangenen Konsortial-Benchmarking im Technologiemanagement von 2012 zeichnete das Fraunhofer IPT abschließend die die Oerlikon Leybold Vacuum GmbH, die 3M Deutschland GmbH, die Infineon Technologies AG, die Johnson Controls Automotive Seating und Rolls Royce plc aus. Interessierte Unternehmen können sich jetzt für die neue Runde als Konsortialpartner anmelden.

Erprobtes Verfahren für den branchenübergreifenden Vergleich

Die Methode des Konsortial-Benchmarkings hat sich in zahlreichen Vorgängerprojekten bewährt: Ein branchenübergreifendes Industriekonsortium bringt seine Fragen rund um die Früherkennung von Technologien in das Projekt ein und benennt besondere Herausforderungen. Das Fraunhofer IPT greift diese Themen in einer europaweiten Benchmarking-Studie auf.
Anhand der Studienergebnisse und persönlicher Interviews wird eine Vorauswahl an Unternehmen getroffen, deren Vorgehensweisen in der Technologiefrüherkennung besonders gute Antworten auf die Fragen des Konsortiums liefern. Von den vorselektierten Unternehmen erstellt das Fraunhofer IPT detaillierte Fallstudien, auf deren Basis das Konsortium anonymisiert fünf "Successful-Practice-Unternehmen" auswählt. Die Konsortialpartner besuchen diese Unternehmen im Anschluss jeweils einen Tag vor Ort.

Die Unternehmensbesuche bieten den Konsortialpartnern die Gelegenheit, Unternehmen, Bereiche und Abteilungen kennenzulernen, die für die Früherkennung von Technologien exzellent aufgestellt sind. Diskussionen mit Fach- und Führungskräften vor Ort runden das Bild ab.
Die Konsortialpartner können auf diese Weise neue Ideen und erfolgreiche Abläufe in den eigenen Verantwortungsbereich übernehmen. Die Unternehmen mit der besten Technologiefrüherkennung werden vom Fraunhofer IPT als "Successful-Practice-Unternehmen" ausgezeichnet.

Partner können jetzt einsteigen

Das Projekt startet am 19. September 2013 und dauert rund neun Monate. In diesem Zeitraum finden drei eintägige Treffen der Konsortialpartner statt sowie die fünf eintägigen Besuche bei den ausgewählten "Successful-Practice-Unternehmen".

Weitere Informationen:
www.konsortial-benchmarking.de

Kontakt

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Hedi Wemhöner
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-273
Fax +49 241 8904-6273
hedi.wemhoener@ipt.fraunhofer.de

Susanne Krause | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.konsortial-benchmarking.de
http://www.ipt.fraunhofer.de/de/presse/Pressemitteilungen/20130430_kbmtechnologiefrueherkennung.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik