Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Körperscanner für Sicherheit im Stadion? Sicher nicht!

11.06.2012
Angewandte Innovationsforschung: In einem laufenden Lehrprojekt untersuchen Studierende der MHMK mit dem „Fan2.0 IdeaContest“, wie sich Stimmung und Sicherheit in Fußballstadien verbessern lassen.
Aktuell binden sie Fans, Zuschauer und Interessierte in die Ideenfindung mit einer wöchentlichen Reichweite von 36.500 Usern. Eine begleitende Netnographie-Studie zeigt: Körperscanner werden abgelehnt, vielversprechender erscheinen partizipative Ansätze. Mehrere Fußballbundesligisten unterstützen den Contest.

Acht Studierende der MHMK in München widmen sich derzeit der Frage, wie sich ausgelassene Stadionstimmung mit Gewaltfreiheit verbinden lässt und befragten in diesem Kontext direkt die Fans. Dazu setzen sie auf Methoden ihres Kooperationspartners HYVE, der mit Co-Creation, Netnography oder IdeaContest Unternehmen bei der kundenzentrierten Entwicklung von Innovationen unterstützt, und wenden diese unter Anleitung von Prof. Dr. Guido Schafmeister, Prof. Dr. Guido Ellert und Simon Dallwig auf das Forschungsfeld „Sport“ an. Sicherheit bei Großveranstaltungen ist ein Forschungsschwerpunkt der Studienrichtung Sport- und Eventmanagement im Studiengang Medienmanagement an der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation.

Bei der Recherche mithilfe der Netnography Methode wurden binnen einer Woche ca. 7.000 Einträge in über 20 Foren bzw. Communities gesichtet. Im Rahmen der Netnography werden verschiedene Communities und Foren anonym beobachtet, Einträge von Usern gelesen und in ein eigens angefertigtes Register einsortiert. Die Studierenden untersuchten die Foren nach ca. 25 zuvor festgelegten Begriffen.

Das Hauptaugenmerk lag dabei auf „Stimmung“, „Sicherheit“ und „Zufriedenheit“. Anhand der Einträge wurde deutlich, dass der Einsatz von Körperscannern oder personalisierten Karten eher abgelehnt wird.

Für den Fan2.0 IdeaContest auf http://www.facebook.com/fan2.0.ideacontest gibt es bewusst keine inhaltlichen Vorgaben. Der IdeaContest ist eine Plattform für Fans und Interessierte, die ihre Ideen zur Verbesserung der Stimmung im und rund um das Stadion veröffentlichen wollen. „Grundsätzlich startet die HYVE AG einen IdeaContest in Form einer neu erschaffenen Community, bei der sich die User anmelden und ihre Wünsche zu einem bestimmten Themengebiet frei äußern können. Unseren Contest haben wir auf das soziale Netzwerk Facebook beschränkt“, erläutert Student Florian Thum das Vorgehen.

Dr. Johann Füller, CEO der HYVE AG, bestätigt den studentischen Innovationsforschern einen beeindruckenden Start: „Die Seite erreichte binnen weniger Tage eine sehr ansprechende Reichweite von über 36.500 Usern, das ist wirklich enorm.“ Bei den Fanbeauftragten der Vereine holten sich die Studierenden jedoch Absagen für ihren innovativen Ansatz, dazu sagt Florian Thum: „Wir hätten wohl noch stärker vermitteln müssen, dass es bei Co-Creation nicht um die Einführung neuer Vorschriften für das Verhalten im Stadion geht, sondern darum, gemeinsam mit den Menschen, die das Erlebnis Fußballspiel lieben, Lösungen zu finden, die für viele Menschen die Stimmung im Stadion verbessern können.“

Bei den Vereinen scheint die Vermittlung des Projektes zu gelingen. Mehrere Fußballbundesligisten unterstützen und verbreiten den Fan2.0 IdeaContest, darunter Hannover 96, Karlsruher SC, VfL Osnabrück, Chemnitzer FC, 1. FC Saarbrücken und Rot-Weiß Erfurt. Florian Thum hofft auf einen noch größeren Bekanntheitsgrad: „Die Idee ist, dass aus der Menge unterschiedlicher Ideen einige sehr gute Ansätze geschaffen werden können. Wir hoffen, dass der Fan2.0 Contest noch weiter erfolgreich läuft.“

Aktuelle Zahlen (Stand: 25. Mai 2012):
Personen, denen Fan 2.0 gefällt: 163 Personen
Personen, die über Fan 2.0 sprechen: 118 Personen
Wöchentliche Reichweite insgesamt: 36.551 Personen

Dr. Inga Heins | idw
Weitere Informationen:
http://www.hyve.de/
http://www.macromedia-fachhochschule.de/studium/studiengaenge/medienmanagement/sport-und-event.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?
28.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IPM präsentiert »Deep Learning Framework« zur automatisierten Interpretation von 3D-Daten

22.08.2017 | Informationstechnologie

Globale Klimaextreme nach Vulkanausbrüchen

22.08.2017 | Geowissenschaften

RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert

22.08.2017 | Wirtschaft Finanzen