Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Investoren im Bereich Erneuerbare Energien nehmen USA ins Visier

15.06.2009
Die Energiebranche ist trotz der Wirtschaftskrise optimistisch, was die Zukunft erneuerbarer Energien angeht.

So sind 78 Prozent der verantwortlichen Führungskräfte weltweit der Überzeugung, dass entsprechende Projekte trotz drastisch gesunkener Preise für fossile Energieträger und Rohstoffe nach wie vor wirtschaftlich tragfähig sind.

Nicht zuletzt aufgrund der von US-Präsident Obama angekündigten umfangreichen Subventionen für diesen Sektor planen 42 Prozent der Unternehmen innerhalb der kommenden 12 Monate entsprechende Investitionen in den USA. Das hat eine KPMG-Umfrage unter 200 Verantwortlichen von Energieunternehmen, Investoren und Branchenzulieferern in aller Welt ergeben.

Interessanter Weise glauben 81 Prozent der Europäer, dass Obama seinen Ankündigungen auch Taten folgen lassen wird - unter den Amerikanern sind es nur 51 Prozent. Zwei Drittel aller Befragten (63 Prozent) sind der Ansicht, dass durch die Ankündigungen der US-Regierung auch die politisch Verantwortlichen in anderen Ländern die Subventionen für erneuerbare Energien erhöhen werden. Vor einem Jahr waren nur 37 Prozent dieser Meinung. Weitere attraktive Zielländer für Investitionen sind laut Umfrage Indien, China und Kanada - allerdings mit deutlichem Abstand zu den Vereinigten Staaten.

Die besten Wachstumsaussichten versprechen sich die Verantwortlichen für die Bereiche Solar- und Onshore-Windenergie. Hier rechnen jeweils rund 60 Prozent mit einem Wachstum von fünf Prozent in diesem Jahr. Und die Hälfte der Befragten glaubt, dass auch der Sektor Biokraftstoffe in diesem Maße zulegen wird. Leif Zierz, Partner im Bereich Corporate Finance und Leiter von M&A der KPMG Europe LLP: "In allen Technologiebereichen geben mehr Manager an, in den kommenden 12 Monaten ein Unternehmen übernehmen zu wollen als noch vor Jahresfrist." Allerdings scheint das Zeitalter der Megadeals zumindest kurzfristig vorbei zu sein. Nur noch jedes vierte Unternehmen (24 Prozent) geht davon aus, in diesem Zeitraum mehr als 100 Millionen US Dollar in Fusionen oder Übernahmen zu investieren. Vor einem Jahr waren es noch 39 Prozent.

Thomas Blees
Stellv. Leiter Unternehmenskommunikation
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Klingelhöferstraße 18, D-10785 Berlin
Tel +49 30 2068-1408
Mobil +49 174 338 32 39
Fax +49 1802 11991-0104
mailto:tblees@kpmg.com

Thomas Blees | KPMG
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wie gesund werden wir alt?
18.09.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Entrepreneurship-Studie: Großes Potential für Unternehmensgründungen in Deutschland
15.09.2017 | Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

“Lasers in Composites Symposium” in Aachen – from Science to Application

19.09.2017 | Event News

I-ESA 2018 – Call for Papers

12.09.2017 | Event News

EMBO at Basel Life, a new conference on current and emerging life science research

06.09.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Verbesserte Kohlendioxid-Fixierung dank Mikrokompartiment

25.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Internationales Forscherteam entdeckt kohärenten Lichtverstärkungsprozess in Laser-angeregtem Glas

25.09.2017 | Physik Astronomie

LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

25.09.2017 | Messenachrichten