Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interventionen folgen festen Mustern

06.09.2011
WZB-Studie: Wann der Weltsicherheitsrat in Krisen handelt und wann nicht

Der Weltsicherheitsrat hat Sanktionen gegenüber Libyen beschlossen, eine weitergehende Resolution gegen Syrien aber bislang abgelehnt. Wie kommt es zu solchen selektiven Entscheidungen? Wann greift der UN-Sicherheitsrat in humanitären Notlagen ein und wann nicht? WZB-Forscher Martin Binder hat 44 humanitäre Krisen von 1991 bis 2005 auf diese Frage hin untersucht. Das Ergebnis: Interventionen folgen bestimmten Mustern.

Die Untersuchung zeigt, dass Interventionsentscheidungen im Sicherheitsrat von einem komplexen Zusammenspiel humanitärer, materieller und institutioneller Faktoren bestimmt werden. Weder normative Gründe noch materielle Interessen allein sind ausschlaggebend.

Eine Kombination von vier Bedingungen spielt in 70 Prozent aller Fälle bei einer Intervention des UN-Sicherheitsrats eine Rolle: Zwangsmaßnahmen werden ergriffen, wenn das humanitäre Ausmaß einer Notlage sehr groß ist und wenn sich die Vereinten Nationen zuvor stark in einer Krise engagiert haben und sich daher um ihre Investitionen sorgen. Beide Faktoren führen aber nur dann zu einer machtvollen Intervention, wenn eine humanitäre Krise erhebliche negative Folgen für benachbarte Staaten hat oder in einem schwachen Staat auftritt, der sich kaum gegen ein Eingreifen von außen zur Wehr setzen kann.

Bleibt eine Intervention aus, spielen komplexere Muster eine Rolle. Deren gemeinsames Merkmal ist, dass es dem Krisenstaat gelingt, eine starke Gegenmacht gegen ein externes Eingreifen aufzubauen.

Eine Kurzfassung der Forschungsergebnisse findet sich in der neuesten Ausgabe der Vierteljahreszeitschrift WZB-Mitteilungen

Dr. Paul Stoop | idw
Weitere Informationen:
http://www.wzb.eu/

Weitere Berichte zu: Intervention UN-Sicherheitsrat Weltsicherheitsrat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik