Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovations- und Technikanalyse zur Elektromobilität: Neue Gewohnheiten oder weiter wie bisher?

18.11.2011
Die Elektromobilität steht nicht nur vor technischen Herausforderungen. Sozio-ökonomische Faktoren, wie Änderungen im Mobilitätsverhalten, die grundsätzliche Einstellung zum Auto und das zunehmende Durchschnittsalter in der Gesellschaft haben sowohl Einfluss auf die technischen Entwicklungen als auch auf die Erwartungshaltungen der Anwender.

Dies ist ein Ergebnis der Kurzstudie von Zukünftige Technologien Consulting der VDI Technologiezentrum GmbH und des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Erarbeitet wurde die Studie im Rahmen des Projekts „ITA-Monitoring“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Das zukunftsweisende Thema Elektromobilität wurde beim ITA-Monitoring als relevantes Thema für die Innovations- und Technikanalyse (ITA) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) identifiziert.

Aktuelle Untersuchungen zur Elektromobilität, die in der Studie ausgewertet wurden, zeigen, dass potenzielle Kunden zurzeit häufig durch die hohen Anschaffungskosten und den erwarteten Wertverlust eines Elektroautos vom Kauf abgeschreckt werden. Dennoch wird die vollständige Anschaffung eines Autos mit alternativem Antrieb in den meisten Fällen anderen Geschäftsmodellen, wie etwa dem Leasing, vorgezogen. Auch bevorzugt eine große Anzahl potenzieller Kunden eine Auflademöglichkeit zu Hause. Ebenso wie die generelle Einstellung zu einem Auto mit alternativem Antrieb verändern sich auch die Mobilitätsmuster von Verkehrsteilnehmern kontinuierlich und haben damit wiederum Einfluss auf die Markterschließung und Ausgestaltung der Elektromobilität.

Ein Beispiel: Zurzeit werden die geringen Elektroauto-Reichweiten von rund 100 Kilometern von vielen Autofahrern in Umfragen als Nachteil angegeben. Demgegenüber steht jedoch der empirische Befund, dass der durchschnittliche Autofahrer in Deutschland in 80 Prozent der Tage im Jahr tatsächlich weniger als 40 km zurücklegt. Studien mit Pilotnutzern zeigen entsprechend, dass die Nutzer sich insbesondere an die kürzere Reichweite relativ schnell gewöhnen. Auch die Zeit für das Laden der Batterie wird bald in die Alltagsroutinen integriert.

Zur zukünftigen Entwicklung der Elektromobilität lassen sich also grundsätzlich zwei Erwartungshaltungen in der Gesellschaft aufzeigen. Einerseits sollen Elektromobile bisherige Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen, so dass der Fokus in Forschung und Entwicklung vor allem auf der technischen Leistungsfähigkeit der alternativen Antriebe sowie den Kosten liegt. Andererseits sind viele Nutzer noch eher zögerlich gegenüber Elektroautos. Die Kurzstudie zeigt auf, dass noch ein dritter Faktor Einfluss auf die zukünftige Entwicklung von Mobilitätsformen hat: Mobilitätsmuster ändern sich in der Regel auch im Wechselspiel mit dem Angebot an technologischen Entwicklungen, das heißt, die Nutzerwartungen passen sich häufig an neue Optionen an. Die Kurzstudie von Zukünftige Technologien Consulting behandelt diese und weitere aktuelle Fragestellungen der Elektromobilität, wie beispielsweise den Einfluss von Elektromobilität auf Wirtschaftsstrukturen, Ausbildung sowie die Ökologie und gibt Hinweise zur methodischen Erforschung des Themas Elektromobilität.

Damit richtet sich die Studie an alle Akteure in der Elektromobilität, die einen Überblick zum Stand von Forschung und Entwicklung sowie über zukunftsweisende Trends gewinnen möchten. Die Publikation „Elektromobilität. ITA-Kurzstudie“ erscheint als Band 93 in der ZTC-Reihe „Zukünftige Technologien“ und ist kostenfrei zu erhalten unter:

Download der Studie: http://www.zukuenftigetechnologien.de/elektromobilitaet

Als Druckversion ist die Studie unentgeltlich zu beziehen bei:

Ansprechpartner:
Oliver S. Kaiser
Zukünftige Technologien Consulting
der VDI Technologiezentrum GmbH
VDI-Platz 1
D-40468 Düsseldorf
Fon: + 49 (0) 211 62 14 - 207
Fax: + 49 (0) 211 62 14 - 139
E-Mail: kaiser@vdi.de
www.zt-consulting.de
Hintergrund: ITA-Monitoring
Diese Kurzstudie ist im Rahmen des Projekts „ITA-Monitoring – Identifizierung neuer Themen für die Innovations- und Technikanalyse“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erarbeitet worden. Zur Identifizierung von strategischen Themen dient ein systematischer und kontinuierlicher Auswahlprozess, der sowohl aus der Technologie- als auch aus der Bedarfsperspektive stattfindet. Beteiligt sind daran jeweils ein Projektteam des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der VDI Technologiezentrum GmbH sowie weitere Experten.

Dr. Anja Mikler | idw
Weitere Informationen:
http://www.zt-consulting.de
http://www.zukuenftigetechnologien.de/elektromobilitaet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics