Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBM-Standortstudie sieht deutlich verbessertes Investitionsklima in Deutschland

14.01.2010
Der Investitionsstandort Deutschland schneidet nach einer jetzt veröffentlichten Länderstudie von IBM Global Business Services weltweit immer besser ab. Die "Global Location Trends" verzeichnen für Deutschland einen deutlichen Anstieg an ausländischen Direktinvestitionen.

Als Gründe für das gute Abschneiden werden die moderaten Lohnwachstumsraten der vergangenen Jahre, Steuersenkungen und die allgemeine Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen genannt. Als ein Beispiel für den Qualitätsvorsprung des Standorts nennt der Bericht die Solarindustrie in Ostdeutschland.

Deutschland sei es trotz des erheblichen Rückgangs der weltweiten Investitionen in 2008 gelungen, seine Wettbewerbsposition deutlich zu verbessern. Darüber hinaus habe das Land davon profitiert, dass Unternehmen verstärkt nach stabilen und verlässlichen Standorten für ihre Aktivitäten gesucht hätten, stellen die Verfasser der Studie fest. Demnach entstanden im Jahr 2008 26.700 Arbeitsplätze durch 709 ausländische Investitionsprojekte. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Zuwachs von ca. 8.000 Arbeitsplätzen und einen Anstieg von mehr als 200 Projekten im Jahr 2008. Gerade die Sektoren industrieller Maschinen- und Anlagenbau, "Business Services" und

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) haben von Deutschlands guter Position im internationalen Standortwettbewerb profitiert.

"Die Ergebnisse von IBM Global Business Services stimmen mit unseren Erkenntnissen überein. Der Standort Deutschland hat weiter an Renommee gewonnen. Investoren schätzen mehr denn je die sehr gute und verlässliche Qualität des Standorts - und das gerade in einem weltweit instabilen Umfeld", sagte Michael Pfeiffer, Geschäftsführer von Germany Trade & Invest, der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing. So hat Germany Trade & Invest etwa einen erheblichen Bedeutungsgewinn der asiatischen Schwellenländer als Investoren verzeichnet. Die ausländischen Direktinvestitionen (FDI) aus China und Indien haben sich in den vergangenen Jahren in Deutschland mehr als verdoppelt. Sie liegen aktuell bei 242 Mio. Euro für Indien bzw. 355 Mio. Euro für China.

US-Unternehmen schaffen Arbeitsplätze in Deutschland

Trotz dieses Wachstums bleiben die Industrieländer weiterhin die wichtigsten Investoren in Deutschland. So haben industrialisierte Länder insgesamt fast 90 Prozent der durch FDI-Projekte entstandenen Arbeitsplätze geschaffen. Jeder dritte Arbeitsplatz geht dabei auf die USA zurück. Daneben waren es Japan und die europäischen Nachbarländer, die mit ihren Investitionen Arbeitsplätze schufen. Den größten Beschäftigungseffekt verzeichneten IBM Global Business Services zufolge die Branchen industrieller Maschinen- und Anlagenbau mit einem Plus von ca. 300 Prozent, die IKT (plus ca. 100 Prozent) sowie "Business Services" (plus ca. 40 Prozent).

Die besondere Qualität des Standorts Deutschland hebt die Studie beispielhaft an zwei Branchen hervor: der Solarindustrie und dem Sektor "Shared Service Center" für Business Services. Als Beispiel eines Investors im Contact-Center-Segment wird das amerikanische Unternehmen Sitel genannt, das sich 2008 in Berlin angesiedelt und mittlerweile ca. 1000 Arbeitsplätze geschaffen hat. Auch in der von der weltweiten Wirtschaftskrise betroffenen Solarindustrie haben sich die deutschen Standorte ihren Wettbewerbsvorsprung durch Qualität sichern können. Als Faktoren für diesen Erfolg wurden das qualifizierte Personal, das Reifeniveau der Industrie am Standort, Marktnähe sowie eine attraktive Betriebskostenstruktur genannt. Hier werden vor allem die ostdeutschen Bundesländer hervorgehoben.

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

Eva Henkel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.gtai.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Personalisierte Medizin – Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive
14.07.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Enterprise 2.0 ist weiterhin bedeutendes Thema in Unternehmen
03.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten