Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Steuern senken den Alkoholkonsum

16.01.2009
Unterschiede in Europas Alkoholpolitik sind kulturabhängig

In der Frage, ob sich der Alkoholpreis direkt auf das Trinken auswirkt, erhalten Befürworter höherer Besteuerung Unterstützung eines US-Forschers.

"Ohne Zweifel beeinflussen Alkoholsteuern das Trinkverhalten. Mit steigenden Kosten sinkt die Wahrscheinlichkeit des Konsums, und selbst in diesem Fall trinken die Menschen weniger", sagt Alexander C. Wagenaar, Experte für Epidemiologe und Gesundheitspolitik am College of Medicine der University of Florida. Wagenaar verglich dazu 112 internationale Studien aus drei Jahrzehnten, die den Zusammenhang zwischen Alkoholpreis und Konsum untersuchen. Die in der Fachzeitschrift Addiction veröffentlichte Studie ist laut Aussage des Autors die erste Meta-Analyse und erlaube somit Rückschlüsse für mehrere Länder.

Als "offensichtlich" bewertet Alfred Uhl von der Alkohol Koordinations- und Informationsstelle des Anton Proksch Instituts im pressetext-Interview die Ergebnisse der US-Forschung. Dennoch wünscht er als Maßnahme gegen Missbrauch keine radikale Steuererhöhung für Alkohol. "Sprunghaft teuerer Alkohol verlagert den Konsum von der Gastronomie in die Privatsphäre und schafft dort besonders bei Jugendlichen neue Probleme", so der Wiener Epidemiologe. Denn trotz gesunkener Realpreise sei der Alkoholkonsum in den Ländern Mitteleuropas seit 1970 zurückgegangen.

"Gleichzeitig ist das Bewusstsein der Gesellschaft über die gesundheitsschädlichen Folgen des Alkoholkonsums gestiegen. Am Arbeitsplatz wird Nüchternheit weitgehend vorausgesetzt." Bei Schwangeren und im Verkehr besteht für Uhl jedoch weiterhin Informationsbedarf, ebenso seien Maßnahmen sinnvoll gegen Angebote von Gastronomen, die mit Dumpingpreisen oder Wetttrinken den exzessiven Alkoholkonsum der Jugend fördern.

"Es herrscht ein regelrechter Kulturkampf um den Alkohol", kommentiert Uhl die gesellschaftliche Haltung zum Thema. "In den protestantisch geprägten Ländern des Nordens tendiert man hin zu völliger Abstinenz und Prohibition, während in den südlicheren katholischen Ländern moderater Konsum als positiv gesehen wird." Daraus ergäben sich auch unterschiedliche Einstellungen in den deutschsprachigen Ländern. "Die lange calvinistische Tradition der Schweiz hat im Bezug auf Alkohol in manchen Kreisen zu einer eher genussfeindlichen Stimmung geführt. Deutlich anders ist die Situation in Österreich, wo ein breiter Grundkonsens herrscht, dass man bloß den exzessiven Alkoholkonsums bekämpfen sollte", so der Alkohol-Experte. In Deutschland würden mehrere Institutionen, als Reaktion auf die internationale Diskussion, der Forderung nach deutlich höheren Steuersätzen deutlich positiv gegenüberstehen.

Die Frage der Alkoholsteuer handhaben die Länder unterschiedlich. "In der Schweiz wird ein Teil der Steuern für die Alkoholprävention zweckgewidmet", erklärt Uhl. Die Eidgenossen führten ebenso wie Deutschland 2004 eine Sondersteuer auf Alkopops ein, deren Hype jedoch wieder eingebrochen sei. "In Österreich ging der Alkopop-Konsum übrigens auch ohne steuerliche Maßnahmen in identischem Ausmaß zurück", so Uhl. Im Europavergleich könne man eine langsame Anpassung der Einstellung zu Alkohol feststellen. "Die skandinavischen Länder, die bisher eine eher prohibitionistische Haltung vertraten, werden moderater,während man in den typischen Alkohol-Hochkonsumländern in Süd- und Mitteleuropa vermehrt auf die Probleme der Droge Alkohol aufmerksam wird und Gegenmaßnahmen setzt. Insgesamt ist das eine positive Entwicklung", so Uhl abschließend.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.med.ufl.edu
http://www.api.or.at/akis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie