Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HIV: BCG Impfstoff senkt Tuberkulose-Fälle

01.02.2010
Erkrankungen bei geimpften Patienten um 39 Prozent niedriger

Ein Impfstoff könnte die Anzahl der Tuberkulose-Opfer bei HIV-positiven Afrikanern um fast zwei Fünftel verringern. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der Dartmouth Medical School gekommen. Die Infektion der Lungen ist laut BBC die am meisten verbreitete Todesursache bei HIV-Patienten auf dem Kontinent. Das Fachmagazin Aids berichtet, dass an der aktuellen Studie 2.000 Menschen teilgenommen haben.

Bei mit BCG geimpften Patienten ist es zu deutlich weniger Tuberkulose-Erkrankungen gekommen. Dieser Impfstoff könnte zumindest theoretisch eine billigere Alternative für jene Länder sein, die bei der Beschaffung von zusätzlichen Mitteln für HIV-Medikamenten Probleme haben.

Anfällig für Tuberkulose

HIV-Patienten sind besonders anfällig für Tuberkulose, da sie ein schwaches Immunsystem haben. Die Wirksamkeit des Impfstoffs beruht auf der Verstärkung der Immunreaktionen bei Patienten, die ihn bereits in der Vergangenheit einmal erhalten haben. Der Impfstoff selbst könnte einen Schutz gegen Tuberkulose bieten. Das ist jedoch alles andere als sicher und der Schutz könnte nach der Immunisierung nur wenige Jahre gegeben sein.

Das Team um Ford von Reyn testete den Impfstoff in Tansania bei HIV-positiven Patienten über einen Zeitraum von sieben Jahren. Die Anzahl der bestätigten TB-Erkrankungen war bei den Geimpften um 39 Prozent niedriger. Von Reyn bezeichnete diese Ergebnisse als einen "wichtigen Meilenstein". Eine Theorie geht jetzt davon aus, dass Patienten direkt nach der Diagnose mit HIV geimpft werden sollten, also noch bevor antiretrovirale Medikamente notwendig sind.

Antiretrovirale Medikamente früher einsetzen

Alvaro Bermejo, geschäftsführender Direktor der HIV/Aids Alliance, http://www.aidsalliance.org argumentierte, dass eine andere Möglichkeit Tuberkulose-Erkrankungen bei HIV-Patienten zu behandeln, darin bestehen könnte, die antiretroviralen Medikamente früher zu verabreichen. Das wäre allerdings im Vergleich mit den Impfungen die kostenintensivere Alternative. Bermejo betonte, dass Tuberkulose bei HIV-Infektionen ein massives Problem sei. "Ein Drittel der HIV-Patienten in Afrika ist infiziert."

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://dms.dartmouth.edu
http://journals.lww.com/aidsonline/pages/default.aspx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften