Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gleichgewichtstraining zur Sturzprävention: Senioren im Alter von 70 bis 75 Jahren gesucht

22.08.2013
Etwa ein Drittel der über 65-jährigen stürzt mindestens einmal pro Jahr. Rund 10% dieser Stürze führen zu Verletzungen und im schlimmsten Fall zu Pflegebedürftigkeit.

Auch wenn keine ernsthaften Verletzungen erfolgt sind, reduzieren Senioren, aus Angst erneut zu stürzen, ihre Alltagsbewegungen, verlieren dadurch Kraft und Beweglichkeit und erhöhen somit das Sturzrisiko.

In Studien am Fachbereich Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg konnte herausgefunden werden, dass Alltagssituationen, in denen mehrere Dinge gleichzeitig erfolgen (Multi-Task-Situationen), besonders sturzgefährdend sind.

Um das Sturzrisiko zu senken, hat der Fachbereich Bewegungswissenschaft im Rahmen einer Pilotstudie Trainingsprogramme zur Bewältigung von Alltagssituation mit Multi-Tasking-Anteilen entwickelt, z. B. das Gehen über eine stark befahrene Straße bei kurzer Ampelphase und gleichzeitigem Tragen der Einkaufstaschen und Beobachten des Fahrradweges. Die Bewegungsprogramme haben bei Probanden erfolgreich zur Verbesserung des Gangbildes in der Ausführung von Mehrfachaufgaben geführt.

In der Zeit von September bis Dezember 2013 soll nun eine größer angelegte Studie erfolgen. Hierzu werden 100-120 gesunde Senioren im Alter von 70 bis 75 Jahren gesucht. Weitere Studiendetails erhalten Interessierte bei einer

Informationsveranstaltung
am Donnerstag, dem 29. August 2013, um 14:00 Uhr
im Hörsaal des Fachbereichs Bewegungswissenschaft,
Mollerstraße 10 (U-Bahn Hallerstraße), 20148 Hamburg.
Anmeldung und Informationen telefonisch Mo bis Fr, 13-16 Uhr unter 040 42838-5682 bei der Studienleitung Dr. Bettina Wollesen oder per E-Mail: Bettina.wollesen@uni-hamburg.de

Das Programm ist bereits von Krankenkassen zertifiziert und hat von der Ethikkommission der Ärztekammer Zustimmung erhalten.

Für Rückfragen:

Dr. Bettina Wollesen
Fachbereich Bewegungswissenschaft
Tel.: 040 42838-5682
E-Mail: bettina.wollesen@uni-hamburg.de

Birgit Kruse | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hamburg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie