Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsame Studie zu Handlungsoptionen von Kommunen als Reaktion auf die Schuldenbremse

13.09.2012
Die HypoVereinsbank hat auf dem heutigen 8. Deutschen Kämmerertag die Studie "Kommunale Handlungsoptionen als Reaktion auf die Schuldenbremse" vorgestellt.

Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge an der Universität Leipzig zeigt diese Studie auf, wie die Städte und Gemeinden den erwarteten Herausforderungen und fiskalischen Zwänge aus den schuldenbegrenzenden Regeln begegnen können, ohne weiter an finanziellen Spielraum zu verlieren.

Bereits vor der Finanz- und Wirtschaftskrise sahen sich Bund, Länder und Gemeinden mit hohen Schuldenständen konfrontiert. Es ist zu erwarten, dass sich die angespannte Haushaltssituation der Kommunen durch die fiskalischen Auswirkungen aus den schuldenbegrenzenden Regelungen des Bundes und der Länder nicht verbessern.

"Aus kommunaler Sicht ist die geringe und zugleich konjunkturreagible Einnahmebasis sowie die demografische Entwicklung mit der damit einher gehenden zunehmenden Ausgabenlast schuldentreibend.", so der Vorstandsvorsitzende des Kompetenzzentrums und Lehrstuhlinhaber der Professur für Finanzwissenschaft Prof. Dr. Thomas Lenk.

Sandra Bindler, Bereichsvorstand der HypoVereinsbank für Kleine und Mittlere Unternehmen: "Ein besonderer Gewinn der vorliegenden Studie liegt in der Darstellung länderspezifischer kommunaler Handlungsstrategien, die es den Städten und Gemeinden erlaubt, im Zuge übertragener Restriktionen das Heft des Handelns in der Hand zu behalten."

"Die große Mehrheit der Gemeinden erwartet eine zunehmende Aufgabenübertragung von Bund und Ländern auf die gemeindliche Ebene mit daraus folgenden finanziellen Mehrbelastungen, vor allem im sozialen Bereich", so der geschäftsführende Vorstand des Zentrums, Dr. Oliver Rottmann.

Dr. Martina Kuntze, Studienleiterin am Kompetenzzentrum Leipzig, hebt hervor: "Eine der dominanten Haushaltsstrategien ist besonders bedenklich - die zunehmende kommunale Verschuldung. Einnahmeerhöhungen und Ausgabesenkungen werden zwar dadurch vermieden. Das grundsätzliche Problem der Unterfinanzierung ist jedoch nicht gelöst. Alternativen sind gefragt. Diese Studie liefert sie."

Ansprechpartner für die Presse seitens der HypoVereinsbank:
Pressestelle der HypoVereinsbank
Markus Block
Telefon.: +49 89 37 82 46 44
markus.block@unicreditgroup.de
Weitere Informationen:
Dr. Oliver Rottmann
Institut für Öffentliche Finanzen und Public Management
Telefon: +49 341 97-33583
E-Mail: rottmann@wifa.uni-leipzig.de

Dr. Manuela Rutsatz | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de
http://www.uni-leipzig.de/fiwi/Team/rottmann.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften