Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gelbe Stellen: Augenlider warnen vor Herzanfällen

16.09.2011
Bei Xanthelasmata ist Herzrisiko um 48 Prozent erhöht

Gelbe Stellen an den Augenlidern sind ein Anzeichen für erhöhtes Risiko eines Herzanfalls und anderer Krankheiten. Zu diesem Fazit kommen Wissenschaftler des dänischen Herlev Hospitals. Die bei BMJ veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass Patienten mit Xanthelasmata über ein um 48 Prozent erhöhtes Herzanfallsrisiko verfügen. Xanthelasmata bestehen überwiegend aus Cholesterin und könnten ein Anzeichen für andere fetthaltige Ablagerungen im Körper sein. Kardiologen wie Antonio Fernandez und Paul Thompson gehen davon aus, dass diese Studienergebnisse Ärzten bei der Diagnose von Risiko-Patienten helfen könnten, berichtet die BBC.

Herzerkrankung wahrscheinlich
Die Wissenschaftler begannen in den 70er Jahren, 12.745 Menschen zu begleiten. Zu Beginn verfügten 4,4 Prozent der Teilnehmer über Xanthelasmata. 33 Jahre später hatten 1.872 Personen einen Herzanfall erlitten, 3.699 erkrankten am Herzen und 8.507 waren verstorben. Die gesammelten Daten ergaben, dass jene mit gelben Stellen an den Augenlidern dem größten Risiko ausgesetzt waren.

Die Betroffenen verfügten über ein um 48 Prozent höheres Risiko eines Herzanfalls, bekamen um 39 Prozent wahrscheinlicher eine Herzerkrankung und starben während der Laufzeit der Studie um 14 Prozent wahrscheinlicher. Die Verfasser der Studie gehen davon aus, dass Patienten mit Xanthelasmata eher Cholesterin im Körper ablagern. Ein vermehrtes Aufkommen fettiger Substanzen an den Wänden der Arterien, die Atherosklerose, führt zu Schlaganfällen und Herzanfällen.

Hohes Cholesterin problematisch
Bei Männern und Frauen verschiedener Altersgruppen ergeben die Daten mit Xanthelasmata eine Wahrscheinlichkeit von eins zu fünf, innerhalb des nächsten Jahrzehnts an einem Leiden des Herzens zu erkranken. Derartige Patienten sind generell einem hohen Risiko ausgesetzt. Sie sollten laut den Wissenschaftlern ihren Lebensstil ändern und gegen die hohen Cholesterinwerte behandelt werden.

Es wird davor gewarnt, dass viele Xanthelasmata von Dermatologen aus kosmetischen Gründen entfernt werden. Betroffene könnten daher nicht entsprechend ihres Herzrisikos behandelt werden.

Michaela Monschein | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.herlevhospital.dk
http://bmj.com

Weitere Berichte zu: Augenlider Cholesterin Herzanfall Xanthelasmata

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics