Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gehirn speichert auch Vergessenes

10.09.2009
Erinnerung wiederholt bereits früher durchlaufene Gehirnprozesse

Unser Gehirn behält viel mehr Informationen gespeichert als wir später aktiv abrufen können. Das konnten Neurobiologen der University of California in Irvine nun auch durch Gehirnmessungen zeigen.

Im Fachjournal Neuron beschreiben sie, dass die Hirnaktivitäten während des Erinnerns an ein Ereignis sehr ähnlich sind wie Prozesse beim ersten Erleben selbst, auch wenn Details nicht mehr abgerufen werden können.

Das Team rund um den Forschungsleiter Jeff Johnson untersuchte per funktioneller Magnetresonanz die Gehirntätigkeit von Studenten, denen man Kärtchen mit Wörtern von Gegenständen in die Hand gab. Mit dem Lesen jedes Wortes waren drei Aufgaben verknüpft: Man sollte sich vorstellen, in welcher Weise ein Künstler das bezeichnete Objekt darstellen und auf welche Weise man es selbst verwenden könne. Darüber hinaus bat man die Versuchspersonen, das Wort in Gedanken rückwärts auszusprechen. Bei jeder Übung hielt man die Aktivitäten fest, die sich dabei im Gehirn abspielten. Nach 20 Minuten Pause wurden die Wörter nochmals gelesen und es galt dabei möglichst detailreich in Erinnerung zu rufen, wie man diese Aufgaben gelöst hatte, wobei der Gehirnscanner wieder mitlief.

Viele Details der Erinnerung waren im zweiten Durchgang verloren gegangen, allerdings nur im abrufbaren Gedächtnis der Teilnehmer. Denn durch mathematische Analysen gelang es den Forschern zu zeigen, dass die Aktivitätsmuster der drei Aufgaben in der Wiederholung denen vom ersten Erleben immer ähnelten. War die Rückerinnerung eines Wortes bei einer bestimmten Aufgabe noch stark vorhanden, zeigte sich die Übereinstimmung besonders hoch, war sie schwach oder kaum mehr vorhanden, so erkannte man das Muster weniger deutlich. Nach Aufgaben unterscheidbar waren die Scans jedoch in allen Fällen. "Die Musteranalyse erlaubte die genaue Zuordnung von Aufgaben zu Mustern, selbst wenn Details der Erinnerung schon verschwunden waren", berichtet Johnson.

Die Wissenschaftler werten dies als Beweis dafür, dass das Gehirn trotz Vergessens Teile von früheren Geschehnissen abgespeichert behält. "Falls die Details noch dort sind, können wir auch einen Weg finden, um sie wiederzuerlangen", hofft der US-Forscher. Das Verstehen der Vergessensprozesse bei jungen, gesunden Erwachsenen liefere Ergebnisse, die auch für Situationen nachlassender Gehirntätigkeiten relevant seien, wie sie etwa im Alter auftreten. "Wichtig könnte diese Erkenntnis auch für das Schicksal der lebhaften Erinnerungen bei traumatischen Ereignissen sein, die wir am liebsten vergessen wollen", so Johnson.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.uci.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics