Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Games: Mikrotransaktionen auf dem Vormarsch

01.04.2010
Marktforscher erwarten Trend zu Gratis-Spielen mit In-Game-Käufen

Mikrotransaktionen, also relativ günstige Käufe von virtuellen Gütern wie Spielgeld, Gegenstände oder Charaktere in Online-Spielen, stoßen bei Gamern im Europa oder Nordamerika auf immer größere Akzeptanz. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Consumer Trends in Virtual Goods and Downloadable Gaming in North America and Europe" des Marktforschungsunternehmen DFC Intelligence und der Mikrotransaktionsplattform Live Gamer.

DFC zufolge zeichnet sich für die nächsten Jahre ein klarer Trend hin zu kostenlosen Massiv-Mehrspieler-Online-Games (MMOGs) ab, die auf derartige Mikrotransaktionen statt monatlichen Gebühren als Geschäftsmodell setzen. Derartige Spiele waren bislang vor allem in Korea beliebt und verbreitet.

Drei Fünftel kaufen In-Game-Güter

Von knapp 5.000 zu Jahresbeginn befragten Gamern in Nordamerika und Europa haben drei Fünftel angegeben, dass sie bereits In-Game-Güter gekauft haben. "Meist werden solche digitalen Gegenstände in Free-to-Play-Produkten angeboten, die für den Konsumenten ein geringeres Risiko bedeuten", sagt DFC-Analyst David Cole. Vorreiter in Sachen virtueller Güterkäufe ist Korea, wie auch eine DFC-Analyse der Live-Gamer-Transaktionsdaten aus über sieben Jahren bestätigt.

"Es ist aber klar, dass Märkte wie Deutschland, Japan und die USA nicht nur in Richtung Korea tendieren, sondern auch mit deutlich höheren Einzeltransaktionen", sagt Cole. Gerade bei Games, die zwar persistente Spielwelten und Charakterentwicklung bieten, aber nicht wie etwa World of Warcraft auf Abo-Gebühren setzen, rechnet DFC mit einer Explosion des Marktvolumens. Es werde in Europa und Nordamerika von aktuell etwa 800 Mio. Dollar auf über drei Mrd. Dollar im Jahr 2015 anwachsen.

Allgemeiner Mikrotransaktions-Trend

Auf einen Trend hin zu Games, die sich mit In-Game-Käufen finanzieren weist auch die Tatsache hin, dass Valve bei seiner Spiele-Vertriebsplattform Steam http://www.steampowered.com mit diesem Jahr eine Unterstützung von Mikrotransaktionen plant. Damit wird sie auch für Gratis-Spiele interessant.

Bei uns hat beispielsweise das Spiel Bounty Bay Online http://www.bountybayonline.de bereits gezeigt, dass Abo-Modelle nicht unbedingt greifen. Das Game wurde in Deutschland zunächst kostenpflichtig gestartet, inzwischen aber auch gratis mit Mikrotransaktionen angeboten. Genau damit hatte die koreanische Version von Anfang an Erfolg.

Dem Mikrotransaktions-Rezept folgen indes auch Games, die mit vergleichsweise massentauglichen Spielkonzepten Millionen User anlocken können.

Dazu zählen beispielsweise Sonys Free Realms oder Zyngas auf Facebook beliebtes Farmville, das mit seinem Geschäftsmodell freilich bereits Betrugsvorwüfe ernten musste (pressetext berichtete: http://www.pressetext.com/news/091102002/).

Thomas Pichler | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.steampowered.com
http://www.bountybayonline.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise