Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher-Team enthüllt Molekularstrukturen als Schlüssel zur Blutgerinnung

02.05.2014

Strukturen des menschlichen P2Y(12)-Rezeptors als Schlüssel für die nächste Generation der Thrombosemedikamente

Internationales Forscher-Team, bestehend aus Wissenschaftlern des Shanghai Institute of Materia Medica/Chinese Academy of Sciences(SIMM), hat die genaue Struktur eines Rezeptors gefunden, der eine Schlüsselrolle in der Plättchenaktivierung und Blutgerinnung spielt. Das Ergebnis dieser Forschung verändert die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und weiteren Erkrankungen bedeutend.

Mit einer Ausgabe des Nature-Journals wird der P2Y(12)R-Rezeptor, ein menschlicher G(i)-Protein-gekoppelter Rezeptor, am 01. Mai durch die Wissenschaftler detailliert dargestellt. Mehrere Milliarden US-Dollar werden mit Präparaten zur Behandlung von Thrombose umgesetzt.

"Diese neue Erkenntnis wird nicht nur das Verständnis um die Aktivierung dieser Rezeptor-Super-Familie verbessern, sondern darüber hinaus die Optimierung und Entwicklung von P2Y(12)-Medikamenten erheblich vorantreiben - Medikamente, die gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Erkrankungen eingesetzt werden können", so Qiang Zhao, Forschungsleiter und SIMM-Professor.

"Besonders stolz war ich auf die erstklassige internationale Zusammenarbeit zwischen China, den USA und Deutschland, die für die Durchführung der Untersuchungen erforderlich war."

Aufgedeckt wurden die Strukturen wurden von der SIMM in Zusammenarbeit mit Forschungsgruppen der National Institutes of Health (NIH; Vereinigte Staaten), des The Scripps Research Institute GPCR Network (Vereinigte Staaten), des iHuman Institute der ShanghaiTech University (China) sowie der Universität Bonn (Deutschland).

"Das, was wir im Rahmen dieser Forschung herausgefunden haben, könnte für die Entwicklung von Medikamenten mit geringeren Beschränkungen und Gesundheitsrisiken wegbereitend sein", so Dr. Kenneth A. Jacobson. "Mit unseren Entdeckungen kann sich das Leben der Patienten bedeutend verändern."

Durch eine unangebrachte Aktivierung von Blutplättchen kann ein lebensbedrohlicher Zustand wie eine instabile Angina, ein Herzinfarkt und ein Schlaganfall hervorgerufen werden. Sämtliche aktuell erhältliche P2Y(12)-Präparate unterliegen bestimmten Beschränkungen und die Bemühungen bessere Medikamente zu entwickeln scheiterten am unzureichenden Verständnis der Interaktion zwischen Rezeptor und Ligand.

Diese neuen Studien beschreiben zum ersten Mal die Struktur des P2Y(12)R-Rezeptors und zwar umfassend, mit einem vollständigen Agonisten und einem nicht-nukleotiden reversiblen P2Y(12)R-Rezeptor-Antagonisten von AstraZeneca. Durch die Kombination der umfassenden aus den drei Strukturen gewonnenen Erkenntnisse ist es den Forschern gelungen, die Erkennung unterschiedlicher Präparatstypen durch den Rezeptor zu begreifen.

"Die P2Y(12)-Rezeptor-Studie ist im Hinblick auf weitere Anwendungen enorm viel versprechend," sagt Dr. Christa E. Müller von der Universität Bonn. "So konnte der P2Y(12)-Rezeptor zum Beispiel im Rahmen der Tumorzellen-Metastase berücksichtigt werden. Daraus könnten sich also zudem neue Möglichkeiten für die Krebsforschung ergeben."

KONTAKT:

Professor Qiang Zhao, +86-21-2023-9065,

+86-136-8169-8483, zhaoq@simm.ac.cn

Professor Qiang Zhao | presseportal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für

27.02.2017 | Seminare Workshops

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie