Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fast die Hälfte aller angestellten Führungskräfte sind dem Korn/Ferry Executive Quiz zufolge mit ihrem Job unzufrieden

10.08.2009
Ergebnisse deuten ausserdem auf mangelndes Vertrauen in Manager und CEOs

Die Ergebnisse des jüngsten Executive Quiz, das heute von The Korn/Ferry Institute veröffentlicht wurde, zeigen, dass fast die Hälfte (47 Prozent) aller angestellten Führungskräfte mit ihren derzeitigen Position eher unzufrieden bzw. sehr unzufrieden sind.

Angesichts der trüben Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind Führungskräfte nicht nur mit ihrem Job unzufrieden, die Umfrageergebnisse zeigen auch einen Mangel an Vertrauen in die Unternehmensführung.

Auf die Frage, wie sich die Arbeitsmoral innerhalb ihres Unternehmens am besten beschreiben liesse, antworteten 45 Prozent der angestellten Führungskräfte mit "mittelmässig" oder "schwach", gefolgt von 42, die "gut" angaben und lediglich 13 Prozent, die mit "hervorragend" antworteten.

Ana Dutra, Präsidentin und CEO von Korn/Ferry Leadership and Talent Consulting, erklärte: "Eine hohe Arbeitsmoral beizubehalten ist für Unternehmen im heutigen wirtschaftlichen Umfeld eine der grössten Herausforderungen, und ein erheblicher Bestandteil dessen ist ein gutes Verständnis dafür, was Führungskräfte wirklich antreibt und motiviert. Karrieremotive können von Person zu Person sehr unterschiedlich sein: die Bestimmung von hohem individuellem Potenzial und Karrieremotiven kann für jedes Unternehmen den Unterschied zwischen ausgezeichneten und lediglich soliden Leistungen ausmachen.

"Aufgrund der globalen Rezession müssen weniger Mitarbeiter mehr Arbeit vollbringen, häufig für eine geringere Entlohnung. Das Stressniveau ist oft sehr hoch, und manche Führungskräfte fühlen sich langsam ausgebrannt. Unabhängig von der zyklischen Natur ihres Geschäfts müssen Unternehmen jedoch proaktive Schritte unternehmen, um wichtige Mitarbeiter einzubinden, sofern man sie langfristig an sich binden und dabei als erstklassiger Arbeitgeber angesehen werden möchte."

Die Umfrageergebnisse weisen darauf hin, dass eine niedrige Arbeitsmoral bei Führungskräften mit einem Mangel an Vertrauen zusammenhängen könnte, den diese ihrer Unternehmensführung gegenüber verspüren. Überraschende 31 Prozent der Befragten gaben an, ihrem Vorgesetzten nicht zu vertrauen. Dennoch schätzten drei Viertel die Leistung ihrer Vorgesetzten positiv ein: ausgezeichnet (19 Prozent), überdurchschnittlich (35 Prozent) oder durchschnittlich (22 Prozent).

Noch schlimmer: 36 Prozent der Führungskräfte gaben an, ihrem CEO nicht zu vertrauen. Auf die Frage hin, ob ihr derzeitiger CEO die geeigneteste Person für die Aufgabe sei, antworteten nur 38 Prozent mit "auf jeden Fall", während 34 Prozent "einigermassen" und 28 Prozent "überhaupt nicht" angaben.

Als Führungskräfte schliesslich gefragt wurden, ob sie eine Position als CEO anstreben, antwortete die Mehrheit (56 Prozent) mit "ja", 16 Prozent sagten "vielleicht", 12 Prozent gaben "nein" an und 15 Prozent waren oder sind bereits CEO. Auch die Position der Vorgesetzten stand hoch im Kurs. Die Mehrheit der Führungskräfte gab an, die Position ihres Vorgesetzten anzustreben (67 Prozent), während dies bei den übrigen 33 Prozent nicht der Fall ist.

Methodik

Das Korn/Ferry International Executive Quiz beruht auf einer weltweiten Umfrage unter Führungskräften, die im Executive Center der Firma unter ekornferry.com registriert sind. Am jüngsten Executive Quiz, das im Mai und Juni 2009 durchgeführt wurde, nahmen Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Branchen und Funktionsbereichen aus 70 Ländern teil.

Informationen zu The Korn/Ferry Institute

Das Korn/Ferry Institute wurde gegründet, um als weltweites Forschungsinstitut zu einer Vielzahl von Mitarbeiterentwicklungs- und Führungsthemen Stellung zu nehmen. Das Institut gibt wegweisende Untersuchungen in Auftrag, initiiert diese und veröffentlicht deren Ergebnisse. Grundlage dieser Forschung ist Korn/Ferrys führende Expertise in der Rekrutierung von Führungskräften und deren Weiterentwicklung, kombiniert mit einer hervorragend ausgestatteten wissenschaftlichen Bibliothek über die Verhaltensforschung. Aufgabe und Ziel des Institutes ist es sich weltweit für die Weiterbildung und Verbesserung von Management-Ressourcen für Unternehmen jeglicher Grösse, einzusetzen.

Informationen zu Korn/Ferry International

Korn/Ferry International, mit Niederlassungen in Nord-, Mittel- und Südamerika, im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, ist ein führender, weltweiter Anbieter in der Rekrutierung von Führungskräften und deren Weiterentwicklung. Das in Los Angeles ansässige Unternehmen unterstützt, mit einer breiten Palette an Lösungen, seine Kunden neue Mitarbeiter zu gewinnen, sie richtig einzusetzen, zu fördern, leistungsgerecht zu vergüten und sie dadurch dauerhaft an das Unternehmen zu binden. Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe Korn/Ferry International finden Sie unter www.kornferry.com. Neue Forschungsergebnisse und Studien stehen Ihnen unter www.kornferryinstitute.com zur Verfügung.

Juerg-Herbert Baertschi | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kornferryinstitute.com
http://www.kornferry.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht VDE analysiert Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt von Elektroingenieuren
29.06.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Studie zu sicherem Autofahren bis ins hohe Alter
19.06.2017 | Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften