Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erwachsenwerden: Emotionen hinken Intellekt nach

09.10.2009
Psychologin: "Selbstregulierung verhilft zur Identitätsfindung"

Die emotionale Entwicklung von Jugendlichen verläuft nicht zeitgleich mit der intellektuellen. Zu diesem Schluss kommen Psychologen der Temple University in der Zeitschrift American Psychologist.

In Tests überprüften sie bei 1.000 Versuchspersonen im Alter zwischen zehn und 30 Jahren die kognitiven und emotionalen Fähigkeiten. Dabei zeigte sich, dass die Entwicklung der Intelligenz mit 16 Jahren meist bereits abgeschlossen war, während die emotionale Reifung sowohl bei Frauen als auch bei Männern wesentlich länger dauerte.

"Jugendliche haben intellektuell alle Voraussetzungen, um überlegte Entscheidungen zu treffen. Es fehlt ihnen jedoch oft an sozialer und emotionaler Reife, um impulsives Verhalten zu kontrollieren, dem Gruppendruck zu widerstehen oder die Gefährlichkeit mancher Entscheidungen einzusehen", fasst Studienleiter Laurence Steinberg zusammen.

"16-jährige schneiden in IQ-Tests etwa gleich gut ab wie junge Erwachsene, wobei diese Tests allein formale Denkaspekte abprüfen. Die emotionale und soziale Intelligenz ist jedoch weitaus vielfältiger und schwieriger zu messen", betont Ursula Kastner-Koller vom Institut für Entwicklungspsychologie und Psychologische Diagnostik der Universität Wien im Gespräch mit pressetext. Es sei kaum möglich, ähnlich der biologischen auch eine emotionale Reife festzustellen, da der dabei verlaufende Prozess ein komplexer Lernvorgang sei, der je nach Umgebung anders verlaufe.

"Manche Jugendliche sind sehr weit in der kognitiven Entwicklung fortgeschritten und fallen in der emotionalen zurück, bei anderen ist es umgekehrt." Auf emotionaler Ebene sei die Selbstregulierung ein wichtiger Faktor. Diese zeige sich besonders in Situationen wo es Bedürfnisse oder emotionale Herausforderungen wie Ärger und Traurigkeit zu steuern gilt.

Die Regulation der Emotionen beginne bereits in der frühen Kindheit, so Kastner-Koller. "Besonders in der Trotzphase lernen Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren, die eigene Stimmung zu kontrollieren statt sich von Gefühlen völlig beherrschen zu lassen." Eltern könnten diese Entwicklung fördern, indem sie freundliche Zuwendung und kindgemäße Anforderungen gleichzeitig bieten und damit Über- wie auch Unterforderung verhindern.

"Im Jugendalter wird das Entwicklungsthema Selbstregulation wieder aufgegriffen, da die Heranwachsenden verschiedene Bereiche neu integrieren und steigenden Herausforderungen ihrer Umwelt gerecht werden müssen. Die Privilegien der Kindheit sind vorbei und es gilt, sich die Fähigkeiten von Erwachsenen wie etwa die Berufstätigkeit anzueignen oder für sich selbst sorgen, was von Jugendlichen als bedrohlich wahrgenommen werden kann", so die Psychologin.

Die Desorientierung, die bei Pubertierenden oft zu erkennen sei, gehe auf neue Vernetzungen im frontalen Teil des Gehirns zurück, der für die Handlungssteuerung verantwortlich ist. "Auch in dieser Phase, in der die Beziehung zum Kind oft schwierig wird, sollten Eltern auf freundliche Zuwendung und altersgemäße Anforderungen achten. Lernt ein Jugendlicher, seine Emotionen zu regulieren, trägt das zu einer positiven Identitätsfindung in der Gesellschaft bei", betont Kastner-Koller.

Johannes Pernsteiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.temple.edu
http://psychologie.univie.ac.at/entwicklungspsychologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics