Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ergebnisse der Studie "Controller-Leitbilder weltweit" veröffentlicht

08.07.2009
Es ist bereits weithin bekannt, dass das Tätigkeitsfeld der Controller in verschiedenen Ländern unterschiedlich definiert ist.

Im Rahmen des Comparative Management Accountings wurden bereits einige Paarvergleiche internationaler Controllership-Standards durchgeführt. Eine weltweit angelegte Analyse der Controller-Leitbilder fehlte indes noch.

In einer durch die Péter Horváth Stiftung und die International Group of Controlling geförderten Studie wurden nun am International Performance Research Institute (IPRI) die Controller-Leitbilder in verschiedenen nationalen Controllervereinen untersucht. Die Ergebnisse dieser Studie können unter http://www.ipri-institute.com angefordert werden.

Das internationale Bild eines Controllers prägen besonders zwei konkurrierende Ansätze.

In der "deutschen" Controller-Konzeption spezialisiert sich der Controller auf die Entscheidungsunterstützung der Unternehmensleitung und leistet hier auch strategische Führungsunterstützung. Ein erfolgreiches Controlling erfolgt stets durch Manager, welche dank qualifizierter Controller durch ein fundiertes Controllership unterstützt werden.

Im angelsächsischen Modell hingegen arbeitet der Controller eher operativ, hat aber noch Zusatzaufgaben im externen Rechnungswesen und im Bereich Steuern zu erfüllen. Eine bewusste Zweiteilung von Controlling und Controllership fehlt hier lange Zeit. Erst kürzlich wurde allerdings das Controller-Leitbild des amerikanischen "Institute of Management Accountants" überarbeitet und zeigt den amerikanischen Controller nun als Business Partner des Managements dem "deutschen" Modell deutlich nahekommend.

Die Controller-Leitbilder anderer Staaten bewegen sich mit variierendem Entwicklungsstand zwischen der "deutschen" und der traditionellen angelsächsischen Variante. Nur Controllership in Japan weist einige Besonderheiten auf, die in keinem der beiden Modelle abgebildet sind.

Die aktuellen Bemühungen, ein international einheitliches Verständnis der Rolle eines Controllers zu schaffen, waren bisher noch nicht erfolgreich. Dennoch ist in Zukunft damit zu rechnen, dass sich die nationalen Leitbilder weiter annähern und einen internationalen Standard bilden.

Die Studie wurde durch die Péter Horváth Stiftung und die International Group of Controlling gefördert. Die Ergebnisse können als IPRI Research Paper Nr. 21 unter http://www.ipri-institute.com angefordert werden.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kfm. Stefan Kaiser
Königstraße 5
D-70173 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-885
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: skaiser@ipri-institute.com

Dr. Mischa Seiter | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipri-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie