Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erdbeben verlaufen nach dem SMS-Prinzip

21.10.2010
Menschlicher Dialog lässt Naturereignisse besser verstehen

Die Form, in der wir über SMS, E-Mail oder auch im Chat kommunizieren, ist genau jene, in der Naturereignisse wie Erdbeben, Starkregen oder Waldbrände verlaufen.

Das berichten deutsche und chinesische Forscher in der Zeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences". "Obwohl man eine SMS zu einem selbst gewählten Moment sendet oder beantwortet, gibt es auch in dieser Dialogform sich wiederholende Muster.

Diese entsprechen vielen Abläufen der Natur", erklärt Studienautor Jürgen Kurths vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) http://www.pik-potsdam.de im pressetext-Interview.

Mensch reagiert wie Natur

Analogien gibt es sowohl in den zeitlichen Abständen zwischen den Nachrichten als auch in der Dauer ihrer jeweiligen Erstellung, erklärt Kurths. "SMS-Dialoge beginnen meist mit einer Kurznachricht, die das Thema vorgibt. Es folgt eine Kette von Antworten und Gegenantworten mit sehr kurzen Zwischenintervallen. Erschöpft sich das Thema, kehrt Ruhe ein."

Die Initial-SMS findet zu einem zufälligen Zeitpunkt statt. Während der Sequenz hat die Kommunikation hohe Priorität in der Aufgabenliste und wird umso schneller abgearbeitet, je wichtiger das Thema ist. Ist alles ausgetauscht, rutscht sie in der Warteschlange zurück.

In der Natur findet sich dieses Muster etwa im Erdbeben wieder, auf das nach einem starken Initialbeben in kurzen Intervallen eine Reihe von kleineren Nachbeben folgt. "Auch bei Waldbränden setzen sich kleine Brände nach einem großen Brandereignis analog fort und verbreiten sich, bis es nichts Brennbares mehr gibt. Große Regenfälle regen wiederum mehrere kleine Regenereignisse an", so der Experte. Dass der Mensch hier keine Ausnahme bildet, könnte damit zusammen hängen, dass sich dieser Ablauf auch in den Neuronen wiederfindet. Auch epileptische Anfälle lassen sich dadurch erklären.

Abläufe besser vorhersagen

Wichtig ist diese Erkenntnis, für die Kurths mit seinen Kollegen über 1,5 Mio. SMS-Nachrichten analysiert hat, für die Erforschung von Folgen des Klimawandels. "Die Auswirkungen des Klimawandels sind sehr komplex, etwa in den Teilsystemen der Ökologie, Hydrologie oder Sozio-Ökonomie. Diese, jedoch auch gesellschaftliche Abläufe wie etwa Klimadiskurse, Börsenereignisse oder auch die Infrastrukturen für Kommunikation können durch diese mathematischen Gesetzen besser erkannt und simuliert werden", so der Physiker.

Link zum Artikel: http://www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1013140107

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.pik-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten