Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie entstehen neue Ideen?

30.09.2008
heilbronn business school (hbs) startet Studie mit Unternehmen der Region Heilbronn-Franken

Die Forschungsaktivitäten der heilbronn business school (hbs) im Rahmen des InnovationsForum Heilbronn-Franken sind mit der Aufnahme der Unternehmerbefragungen jetzt in die zweite Runde gegangen.

Prof. Dr. Heinz-Theo Wagner, Professor für Management und eBusiness an der hbs, besucht in den kommenden Wochen etwa 30 Unternehmer der Region, die in Zusammenarbeit mit dem Beirat des InnovationsForum Heilbronn-Franken ausgewählt wurden. Ziel der Studie ist es, herauszufinden, welche Bedingungen die Innovationskraft von Unternehmen über Jahre hinweg erhalten und welche Bedingungen neue Ideen blockieren.

Was unterscheidet den erfolgreichen Innovator von dem nicht erfolgreichen? "Die hbs will mit ihren Forschungsergebnissen diese Innovationsprozesse transparenter machen und dem Management die relevanten Stellschrauben aufzeigen", erklärt Prof. Dr. Thomas Armbrüster, Präsident der heilbronn business school. Mit der Befragung von Kirsten Hirschmann, Geschäftsführerin von Hirschmann Laborgeräte in Eberstadt und Mitglied des Bundesvorstandes der Wirtschaftsjunioren Deutschland, hat die Studie jetzt ihren Anfang genommen.

Fragen und keine Antworten

Das InnovationsForum Heilbronn-Franken, das von der heilbronn business school gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (WHF) und der Wirtschaftsförderung Main-Tauber GmbH (wmt) ins Leben gerufen wurde, hat einen Schwerpunkt: Die praxisrelevante Forschung. So hat der hochkarätig besetzte Beirat des InnovationsForum, dem Vertreter der IHK, Hochschulen, regionale Unternehmen, sowie Interessensverbände der Wirtschaft angehören, den Wunsch geäußert, einmal mit wissenschaftlicher Akribie die Innovationsprozesse von Unternehmen zu analysieren. "Wie entsteht eine gute Idee? Wie wichtig ist der Faktor Vertrauen? Welche Rolle spielt das Netzwerk der Chefin oder des Chefs? Fragen über Fragen, auf die es erstaunlicherweise bisher keine wissenschaftlich belastbaren Antworten gibt", resümiert Prof. Wagner, der bereits für Ende diesen Jahres erste Ergebnisse ankündigt. Konkret wendet sich Wagner an etwa 30 Unternehmen der Region Heilbronn-Franken. Dabei werden interne Kommunikationsabläufe, die Zusammenarbeit von Abteilungen, das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Management, die Beziehungen zu anderen Unternehmen und vieles mehr detailliert durchleuchtet. "In unserer Wirtschaftsregion ist Innovation das vielleicht wichtigste Thema überhaupt. Auch mit diesem Forschungsprojekt gehen wir bundesweit neue Wege. Und die heilbronn business school garantiert dabei wissenschaftliche Expertise auf höchstem Niveau ", erklärt IHK-Geschäftsführer Peter Schweiker.

Heilbronn - New York - Tokio

Die ersten drei Befragungen hat Prof. Heinz-Theo Wagner bereits absolviert. "Das Feedback ist durchweg positiv. Die Unternehmen sehen hier ganz klar eine Chance, mehr über sich selbst zu erfahren", berichtet Wagner. Begonnen wurde die Studienreihe beim Laborgerätehersteller Hirschmann. Im Rahmen der Befragung hat sich hierbei ein angeregter, intensiver Gedankenaustausch entwickelt. "Ich finde das Thema ausgesprochen wichtig und unterstütze die Studie. Für solche Studienansätze nehme ich mir gerne Zeit und den Ergebnissen sieht das Unternehmen Hirschmann Laborgeräte schon jetzt mit Spannung entgegen," betont Kirsten Hirschmann, die weitere Unternehmen ermutigt, an der Studie mitzuarbeiten.

Interessenten können sich jederzeit direkt an Prof. Heinz-Theo Wagner wenden. Sobald die erste Runde der Fallstudien abgeschlossen sein wird, möchte Wagner in einem zweiten Schritt deutschlandweit Unternehmen befragen. Mit einer derartigen Datenlage erhofft sich der Wissenschaftler dann Ergebnisse, die sogar zu Vergleichen mit Innovationsprozessen in Ländern wie den USA oder Japan einladen.

Ansprechpartner:

Verena Kruppa
Leiterin Marketing
kruppa@hn-bs.de
07131-64563618
Prof. Dr. Heinz-Theo Wagner
Professor für Management und eBusiness
wagner@hn-bs.de
07131-64563670

Verena Kruppa | idw
Weitere Informationen:
http://www.heilbronn-business-school.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise