Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drummer-Test: Schlagzeug spielen zwischen Ausdauertraining und Leistungssport

01.09.2010
Interdisziplinäres Team der TU Chemnitz testet im Projekt "The Drum Beat" die körperliche Belastung von Schlagzeugspielern - Zweite Untersuchungsphase ist gestartet

15 Drummer aus verschiedenen Musikgenres haben Ende 2009 bei einer Datenerhebung von Sportwissenschaftlern der TU Chemnitz zur physiologischen Belastung von Schlagzeugspielern teilgenommen. Bei dem zweistufigen Test wurden Herzfrequenz, Blutlaktat, Atemgase und das subjektive Belastungsempfinden ermittelt.

"Vereinzelt haben wir maximale Herzfrequenzen von 177 Schlägen pro Minute gemessen - ähnliche Werte wurden bei Profifußballern in der englischen Premier League festgestellt", sagt Peter Wright, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Sportmedizin/-biologie, und fasst zusammen: "Ob nun vergleichbar mit Profisport oder nicht, außer Frage steht, dass das Schlagzeug spielen eine hohe körperliche Beanspruchung darstellt, die in einer Konzertsituation Spitzenwerte wie im Leistungssport erreichen kann und in einer Übungssituation, wie in unserer Studie im Dauertest, durchaus mit einem lockeren Ausdauertraining vergleichbar ist."

In der zweiten Untersuchungsphase, die voraussichtlich noch bis zum 3. September 2010 andauert, absolvieren ebenfalls 15 Drummer im sportmedizinischen Labor der TU Chemnitz allgemeinen Fitnesstests auf Laufbandergometern. Zudem untersuchen die Sportwissenschaftler in einem Probenraum der Chemnitzer Band "Solche" sowie bei Live- Konzerten die physiologische Beanspruchung der Schlagzeuger.

Untersucht werden auch die Auswirkungen des Schlagzeugspielens auf die Gedächtnis- und Konzentrationsleistung. Unterstützung gibt dabei die Mittweidaer Firma IMM mit der Reaktionswand "twall" und dem "agescan ", mit denen geprüft wird, wie schnell und wie genau die Drummer reagieren und wie gut deren Merkfähigkeit und Entscheidungssicherheit ist. "Anhand verschiedener Parameter wie Reaktionszeiten und durchschnittlicher Fehlerrate kann man diese Fähigkeiten für einzelne Körperseiten getrennt auswerten", erläutert Wright.

Bei den aktuellen Tests kommen außerdem erstmals die an der Juniorprofessur Sportgerätetechnik der TU Chemnitz entwickelten Sensor-Drumsticks zur Anwendung. "Damit können wir die beim Schlagen auftretenden Kräfte und Beschleunigungen messen sowie die Schlagfrequenz ermitteln", erklärt Wright und ergänzt: "Dadurch können wir Zusammenhänge mit Überlastungserscheinungen der Drummer erkennen." Darüber hinaus werden bei den Tests auch Unterschiede der Bewegungsmuster bei verschiedenen Musikstilen abgebildet. Ebenso werden durch die Professur Bewegungswissenschaft biomechanische Analysen zu den verschiedenen Bewegungsabläufen bzw. Techniken und Musikstile vorgenommen, die dann mit den Messergebnissen in Beziehung gesetzt werden können.

Die Untersuchungen mit Schlagzeugspielern sind Teil des Projektes "The Drum Beat - Chemnitz Drumming Project", in dem sich ein interdisziplinäres Forscherteam der TU Chemnitz mit den Auswirkungen verschiedener Arten des Trommelns auf Fitness, Gesundheit und Verhalten beschäftigt.

"The Drum Beat" im Internet: http://www.thedrumbeat.de

Weitere Informationen erteilt Peter Wright, Telefon 0371 531-35590, - 32340, E-Mail peter.wright@hsw.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.thedrumbeat.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik