Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DIPF untersucht Unterricht in 23 Ländern im Rahmen von OECD Studie

18.06.2009
Moderne Unterrichtsansätze sind bei den Lehrern angekommen. Das zeigt die Untersuchung, die das DIPF im Rahmen der OECD-Studie TALIS durchgeführt hat.

"In den 23 untersuchten Ländern sieht eine Mehrheit der Lehrer ihre Aufgabe eher darin, Schüler bei der selbstgesteuerten Konstruktion von Wissen zu unterstützen, als ihnen direkt Wissen 'einzutrichtern'", erklärt Professor Eckhard Klieme, vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Mitverfasser des OECD-Berichtes.

Die heute erschienene OECD-Studie "Teaching and Learning International Survey" (TALIS) ist die erste internationale Studie, die sich intensiv mit den Arbeitsbedingungen von Lehrern beschäftigt und auch das Lernumfeld von Schülern aus Lehrersicht darstellt. Mehr als 70.000 Lehrer und über 400 Schulleiter an weiterführenden Schulen in 23 Ländern nahmen an der Studie teil. Deutschland ist allerdings nicht darunter.

TALIS erfasst nicht nur die Qualifikation von Lehrkräften, sondern auch Arbeitsmoral und unterrichtsrelevante Einstellungen. "Es ist gelungen, Grunddimensionen dieser Überzeugungen und von Unterrichtspraktiken in allen Ländern einheitlich zu messen, und es konnten einige übergreifende Erkenntnisse gewonnen werden", berichtet Professor Klieme weiter. So ließen sich in allen Ländern drei Arten der Unterrichtspraxis unterscheiden: Lehrergesteuerte Praktiken wie beispielsweise das Unterrichtsgespräch und die Überprüfung von Hausaufgaben sowie schülerzentrierter Unterricht zum Beispiel Gruppenarbeit und zudem erweiterte Lernformen wie Projekte. Die Untersuchung zeigt, dass moderne Unterrichtspraktiken in allen Ländern mit der Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen zusammen hängen.

Vorschläge für die Qualitätsentwicklung in Schulen ließen sich jedoch, so Klieme, aus TALIS kaum ableiten, da die Studie nur eine Momentaufnahme darstelle. Zudem seien Kriterien wie etwa die Arbeitszufriedenheit der Lehrkräfte stark individuell geprägt. Neue Erkenntnisse erhofft sich Klieme, wenn die Lehrerbefragung ab 2012 mit PISA verknüpft wird, wie es die OECD plant.

Das DIPF war an der Konzeption und der Auswertung der internationalen Studie unmittelbar im Auftrag der OECD beteiligt und arbeitete mit Wissenschaftlern aus anderen europäischen Staaten und den USA zusammen. Nach PISA und der Teststudie PIAAC (Programme for International Assessment of Adult Competencies), dem gerade anlaufenden "Erwachsenen-PISA", ist TALIS die dritte OECD-Bildungsstudie, an der das DIPF als international forschendes Institut mitwirkt.

Kontakt:
Prof. Eckhard Klieme, DIPF
Tel.: 069 24708-107
Internet: www.dipf.de
Dipl.- Psych. Svenja Vieluf, DIPF
Tel.: 069 24708-222
Presse-Kontakt:
Stefanie Lotz, DIPF
Tel.: 069 24708-133
Quelle: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

| DIPF
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de
http://www.dipf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik