Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Wirtschaft profitiert vom Faktor Google

27.09.2011
Umfassende Studie zum 10. Geburtstag von Google in Deutschland

- Suchmaschinenwerbung bringt Unternehmen in Deutschland 12 Euro Umsatz pro investiertem Euro

- Firmen sparen pro Tag und Arbeitnehmer sieben Euro durch Google-Suche

- Institut der deutschen Wirtschaft Köln befragt mehr als 11.000 Unternehmen

Seit zehn Jahren ist Google in Deutschland aktiv. In dieser Zeit entwickelte sich das Unternehmen von einer Suchmaschine zu einem vielseitigen Partner der deutschen Wirtschaft - quer durch alle Branchen und besonders für den Mittelstand. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW), basierend auf einer Umfrage bei über 11.000 Unternehmen. Die Studie wurde von der Google Germany GmbH anlässlich ihres 10. Geburtstags in Auftrag gegeben.

Im Durchschnitt kommen in den befragten deutschen Firmen mehr als vier Google-Produkte regelmäßig zum Einsatz - in der Kommunikation und Organisation, als Recherche- und Marketingtool. Neben der Google-Suche und Suchmaschinenwerbung ("Google AdWords") setzen die Betriebe, je nach Branche, auch andere Google-Dienste ein, um ihre Umsätze aber auch die internen Prozesse zu verbessern. Im Auto- und Fahrzeugbau zum Beispiel nutzen über 50% der Firmen den Google Übersetzer, in der Baubranche ist der Kartendienst Google Earth (45%) beliebt. Die Büroanwendungen Google Apps (27%) und der Browser Chrome kommen besonders in der IT-Wirtschaft (37%) gut an.

"Die Unternehmen nutzen Google wie ein Schweizer Taschenmesser.
Sie wählen sehr strategisch verschiedene Google-Werkzeuge aus, um ihre Geschäfte voranzubringen", sagt Professor Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Google-Marketingtools wie AdWords haben nach Angaben der befragten Unternehmen wichtige Erfolgsparameter ihrer Online-Strategie verbessert. Kundenkontakte und Umsatz nahmen nach dem Einsatz der Tools im Schnitt um ein Viertel zu. Dabei konnte die große Mehrheit der Unternehmen auch ihre Geschäfte ausdehnen. So haben fast drei Viertel der Betriebe auf Basis der Google-Plattformen zum Bewerben ihrer Produkte und Dienstleistungen neue Kunden gewonnen, über ein Viertel sogar gänzlich neue Märkte erschlossen.

Dr. Stefan Tweraser, Country Director Google Deutschland, Österreich, Schweiz: "Der deutsche Mittelstand hat in den vergangenen zehn Jahren sehr viel stärker das Potenzial nutzen können, das ihm durch das Internet geboten wird. Uns freut, dass Google-Produkte dabei einen Beitrag leisten. Gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft werden wir daran arbeiten, kleine und große Unternehmen im Internet noch erfolgreicher zu machen."

Im Zuge der Studie ist es erstmals gelungen, den Umsatzeffekt von Werbung über Google empirisch zu belegen. Mit jedem investierten Werbe-Euro steigt der Umsatz bei den befragten Unternehmen um durchschnittlich 12 Euro. Davon entfallen acht Euro auf den Online-Handel, weitere vier Euro Umsatz werden zudem über klassische Vertriebskanäle erzielt ("ROPO-Effekt": research online, purchase offline).

Neben höheren Umsätzen profitieren deutsche Unternehmen auch, indem durch die Nutzung bestimmter Produkte die Kosten reduziert werden. So sparen Unternehmen durch die schnelle Recherche mit der Google Suche pro Mitarbeiter und Tag durchschnittlich 6,84 Euro ein.

"Wirkungsvolle Online-Tools sind heute entscheidend für Umsatz, Produktivität und Innovationsfähigkeit vieler Unternehmen. Das macht den Faktor Google für die deutsche Wirtschaft aus", erklärt IW-Direktor Professor Michael Hüther.

Die Studie "Faktor Google - wie deutsche Unternehmen Google einsetzen" enthält weitere Analysen, Fallbeispiele und Zahlen zur Nutzung von Google Produkten am Standort Deutschland.

Pressekontakte:
Pressekontakt IW Köln:
Frau Jacqueline van den Bos-Rudolph
Telefon: 0221 - 4981 453
bos-rudolph@iwkoeln.de
Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Konrad-Adenauer Ufer 21
50668 Köln
Pressekontakt Google:
Dr. Ralf Bremer
Tel: +49 (0) 30 303 98 63 58
Mail: rbremer@google.com
Google Germany GmbH
Unter den Linden 21
10117 Berlin

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.faktorgoogle.de
http://www.iwkoeln.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Personalisierte Medizin – Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive
14.07.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Enterprise 2.0 ist weiterhin bedeutendes Thema in Unternehmen
03.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten