Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chinesen wollen Westen mit Elektroautos erobern

07.01.2010
Absatz soll dank "Grün-Hype" deutlich steigen

Chinesische Autohersteller haben die westlichen Märkte in Europa und den USA ins Visier genommen. Besonders der Hype um Elektrofahrzeuge soll nach Plänen ihrer Konstrukteure zu Absatzsteigerungen beitragen.

Während Experten der Umweltschutzorganisation Greenpeace den Wirbel um Elektroautos als "Blödsinn" bezeichnen (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/091217029/), will etwa Tianjin Qingyuan Electric Vehicle den Verkauf in Übersee gegenüber den Vorjahren um 50 Prozent nach oben schrauben. Darüber hinaus lockt der europäische Markt trotz - oder gerade wegen - der gewaltigen Branchenkrise.

Die Absatzflaute der Automobilindustrie hat im Vorjahr zu einem Umdenken geführt. Immer mehr Konstrukteure widmen Elektroautos und Hybriden eine höhere Aufmerksamkeit als bisher. US-amerikanische und europäische Hersteller haben in ihrer Modellpolitik zudem teilweise auf die höhere Nachfrage nach kleineren und sparsameren Fahrzeugen reagiert. Allerdings ist dieser Trend "nicht nachhaltig und momentan Ausdruck einer vorübergehenden rezessionsbedingten Änderung", meint Jürgen Pieper, Analyst bei Metzler Equities http://www.metzler.com , im Gespräch mit pressetext.

Hersteller reiten grüne Welle

Der weithin prognostizierte Elektroauto-Boom steht aber erst vor seinem möglichen Beginn. Daher versucht Qingyuan, der erste chinesische Anbieter von Elektroautos auf dem US-Markt, die aktuell hohe grüne Welle im Autosektor zu reiten und sich rechtzeitig zu positionieren. Wie US-Medien unter Berufung auf Insider berichten, will das staatlich gestützte Unternehmen in den USA allein 2010 um 50 Prozent mehr Fahrzeuge verkaufen als in den vergangenen fünf Jahren zusammen. Allerdings komme es damit gerade einmal auf einen Absatz von 3.000 Stück.

Eine wachsende Anzahl chinesischer Mitwerber dränge mit ihrem Angebot zudem ebenfalls auf die westlichen Märkte. Schließlich sei das Potenzial für Elektroautos und Hybride in Europa und den USA angesichts von Klimazielen und strengeren Emissionsrichtlinien enorm, weshalb die Hersteller massiv in den Export investieren.

Manuel Haglmüller | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.metzler.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Europas demografische Zukunft
25.07.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heilpflanze Arnika ist in Norddeutschland genetisch arm dran

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Drei Generationen an Sternen unter einem Dach

27.07.2017 | Physik Astronomie

Kieler Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ erhält 2,2 Millionen Euro

27.07.2017 | Förderungen Preise