Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweite Studie: Jugend und politisches Engagement

09.02.2010
Mit Parteien, Parlamenten und Protesten haben Jugendliche wenig am Hut - so die öffentliche Wahrnehmung. Allerdings sind viele Jugendliche stark sozial engagiert. Wirkt sich das auf ihre politische Beteiligung aus?

Diese Frage untersucht der Bildungsforscher Heinz Reinders von der Uni Würzburg erstmals in einem bundesweiten Projekt.

"Heranwachsende sind vielfältig sozial und gemeinnützig engagiert: Sie helfen in Sportvereinen, karitativen Einrichtungen oder Jugendorganisationen, sie setzen sich für Kinder, Senioren und Umweltprojekte ein", sagt Professor Heinz Reinders, Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung an der Universität Würzburg.

Welche Wirkungen hat dieses soziale Engagement auf die politische Beteiligung der Jugendlichen? So lautet das Forschungsthema des neuen Projekts "jeps - Jugend. Engagement. Politische Sozialisation." Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert dieses Vorhaben, mit dem Heinz Reinders in diesem Jahr an den Start geht.

Befragungen bis zur Bundestagswahl

Der Würzburger Professor plant eine bundesweit repräsentative Studie. Mit seinem Team will er rund 1.500 Jugendliche bis zur Bundestagswahl im Jahr 2013 begleiten: Die Wissenschaftler untersuchen, ob das soziale Engagement der jungen Leute ihr politisches Bewusstsein beeinflusst und ob dadurch die Bereitschaft zur politischen Teilhabe wächst.

Die ersten beiden Befragungswellen sind für Herbst 2010 und 2011 vorgesehen. Dafür werden Jugendliche aus ländlichen Gebieten sowie aus Klein-, Mittel- und Großstädten so ausgewählt, dass sich eine bundesweit repräsentative Gruppe ergibt. Auf standardisierten Fragebögen geben die Studienteilnehmer dann einmal jährlich Auskunft über ihr Engagement, ihre sozialen Einstellungen, ihre Persönlichkeitsmerkmale und ihre politische Beteiligung oder Beteiligungsbereitschaft.

Bundesweit erste Studie über soziales Engagement

"Bundesweit ist das die erste Längsschnittstudie zu sozialem Engagement", sagt Reinders. Die Befunde daraus seien als Grundlagenwissen für Forschung und Lehre relevant, vor allem aber als Praxiswissen für gemeinnützige Organisationen. "Aus den Ergebnissen werden wir schließen können, unter welchen Bedingungen soziales Engagement bei Jugendlichen auch deren demokratische Bildung fördert."

Erste Ergebnisse aus der Studie liegen voraussichtlich im Frühjahr 2011 vor.

Kontakt: Prof. Dr. Heinz Reinders, Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung, Universität Würzburg, T (0931) 31-85563, heinz.reinders@uni-wuerzburg.de

Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuerzburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung