Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wer bremst für wen? Ökonomen untersuchen Sozialverhalten im Straßenverkehr

19.04.2011
Das Verhalten von Autofahrern liefert interessante Aufschlüsse über altruistische Tendenzen in der Gesellschaft.

Das zeigt eine aktuelle Studie australischer Forscher, die das Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) veröffentlicht hat. Der Untersuchung zufolge sind männliche und ältere Verkehrsteilnehmer überdurchschnittlich häufig bereit, ihre Vorfahrt an andere abzutreten.

Ein Forscherteam der Universität Queenland beobachtete während des Berufsverkehrs an ausgewählten Straßenkreuzungen in der Metropole Brisbane, in welchen Fällen vorfahrtsberechtigte Autofahrer andere vorließen. Bei ihren rund 1000 Beobachtungen notierten die Wissenschaftler den jeweiligen Fahrzeugtyp, Alter und Geschlecht des Fahrers sowie die Zahl der Insassen.

In fast 40 Prozent aller Fälle verzichteten die Verkehrsteilnehmer auf ihre Vorfahrt und ließen Fahrzeuge aus einer Seitenstraße einscheren. Bei älteren Autofahrern lag der Anteil sogar noch höher. Allerdings beharrten Frauen deutlich häufiger als Männer auf ihrem Vorfahrtsrecht, vor allem dann, wenn das andere Fahrzeug ebenfalls von einer Frau gelenkt wurde. Auch Männer diskriminierten gegen das eigene Geschlecht, verhielten sich aber umso zuvorkommender gegenüber Frauen.

Sozialer Status und der "Neidfaktor" spielen ebenfalls eine Rolle: Fahrer von Luxuskarossen wurden deutlich seltener vorgelassen – außer von Fahrern ähnlich teurer Autos. Die wiederum ließen "Rostlauben" ihrerseits seltener passieren. Waren weitere Passagiere im Auto, verhielt sich der Fahrer häufiger altruistisch. Andere Verkehrsteilnehmer, die ihre Vorfahrt abtraten, nahmen sich Fahrer vor allem dann zum Vorbild, wenn der Vordermann einen ähnlichen Wagen fuhr.

"Menschen neigen offenbar dazu, Mitglieder der eigenen sozialen Gruppe am ehesten altruistisch zu behandeln und zum Vorbild zu nehmen", erklärt Redzo Mujcic, der die Forschungsarbeit gemeinsam mit dem Wirtschaftsprofessor Paul Frijters verfasst hat.

Die englischsprachige Studie, über die das Handelsblatt in der Montagsausgabe vorab berichtete, ist kostenlos über die IZA-Homepage abrufbar.

Redzo Mujcic, Paul Frijters:
Altruism in Society: Evidence from a Natural Experiment Involving Commuters
IZA Discussion Paper No. 5648

Mark Fallak | idw
Weitere Informationen:
http://ftp.iza.org/dp5648.pdf
http://www.iza.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics