Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Big Data, tragbare Geräte und Technologien sowie B2B-Online-Handel führen die Liste der globalen Trends in 2014 an

27.01.2014
Frost & Sullivan hat die 14 wichtigsten Ideen und Innovationen zusammengestellt, die sich in diesem Jahr auf alle Branchen auswirken werden

In 2014 wird Big Data noch stärker zulegen, tragbare Geräte werden noch vermehrter zum Einsatz kommen und der Online-Einzelhandel wird noch wichtiger werden. Laut einer neuen Analyse von Frost & Sullivan (www.frost.com) zu den Top 14 Ideas and Innovations für 2014 sind diese Trends die drei wichtigsten globalen Impulsgeber für das Jahr 2014.

Big Data wächst mit einer jährlichen Rate von 40 Prozent und erzeugt einen enormen Datenpool, der nützliche Einblicke und Möglichkeiten für Vorhersageanalysen bietet. In diesem Jahr werden erhöhte Aktivitäten von Unternehmen zu verzeichnen sein, die diese großen Datenmengen nutzen werden, um personalisierte, individuelle und intelligente Dienstleistungen anzubieten, die in Quasi-Echtzeit stattfinden, weshalb ihre Zunahme als wichtigste Prognose für 2014 anzusehen ist.

"Die Virtualisierung von Daten und ihre Auswertung werden für Unternehmen zwingend erforderlich", erläutert Frost & Sullivan Visionary Innovation Team Leader und Senior Research Analystin, Frau Archana Vidyasekar. "Online-Einzelhandelsriesen, wie etwa Amazon, haben bereits interessante Dienste wie etwa Amazon Kinesis ins Leben gerufen, die Daten in Echtzeit analysieren, um maßgeschneiderte Dienstleistungen zu bieten."

Ähnlich wie Big Data sorgen tragbare Geräte und Technologien bereits jetzt für großes Aufsehen, und dieser Trend dürfte sich im Jahr 2014 weiter ausweiten. Im vergangenen Jahr kamen bereits tragbare intelligente Geräte wie etwa Smartwatches und Google Glass, das die Funktionen eines Smartphones perfekt emuliert, auf den Markt. Obwohl diese Entwicklungen sowohl auf Skepsis als auch Hype treffen, hat ihr Potenzial hinsichtlich neuer Dienste (wie z.B. die Gesundheitsüberwachung) diese Geräte auf die vordersten Ränge der Produktlisten katapultiert, die es in der Wellness-Branche zu beobachten gibt. Daher sind die meisten der großen Technologie- und Web-Unternehmen in diesem Markt aktiv.

Während E-Commerce noch vor kurzem dank des B2C-Einzelhandels enorm zugelegt hat, wissen letztlich viele immer noch nicht, dass in den letzten Jahren ein enormer Aufschwung im B2B-Onlinehandel stattgefunden hat, weshalb dessen Anteil am heutigen E-Commerce-Markt größer ist als der des B2C-Einzelhandels.

"Elektronisches B2B, das traditionell aus herkömmlichen elektronischen Datenaustausch-Plattformen (engl. Electronic Data Interchange, EDI) mit einer minimalen Auswahl an Anbietern und einem sehr aufwändigen Durchführungssystem bestand, entwickelt sich in einem stärker vernetzten Internet hin zu Online-Plattformen, die mehr Auswahl, Flexibilität und Preisoptionen bieten", schließt Frau Vidyasekar. "Diese Online-Plattformen bieten sofortige Preisangebote, wodurch schnellere Antworten und agilere Beschaffungs- und Zulieferungsdienstleistungen möglich sind."

Weitere Trends sind: virtuelle Währung, persönliche Roboter, 3D-Druckverfahren, Innovationen bei Zustellungsdiensten (Auslieferung auf der so genannten “letzte Meile”), “Me” Commerce, Gamification, das Aufkommen von Arbeitszentren für flexible Arbeitsmodelle, Augmented Reality-Technologie, tragbare mobile Gesundheitsgeräte und digitale Gesundheit, Kreislaufwirtschaft sowie „Social TV“: http://de.slideshare.net/FrostandSullivan/top-14-ideas-and-innovations-for-2014

Für weitere Informationen zu Frost & Sullivans aktueller Studie Top 14 Ideas and Innovations in 2014 kontaktieren Sie bitte Katja Feick (katja.feick@frost.com) mit Ihren vollständigen Kontaktdetails.

Die Studie Top 14 Ideas and Innovations for 2014 ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Visionary Innovation, das außerdem Analysen zu den folgenden Bereichen umfasst: The Advent of Digital Retailing and the Impact on Global Car Dealership Structures, Outlook of Mobility Solutions and Business Models in Asia - Japan, South Korea, and Singapore, Emerging Trends Shaping the Future of Middle East and North Africa, Strategic Opportunity Analysis of the Global Smart City Market, and Asia-Pacific Buildings Sector: Macro to Micro Implications of Mega Trends to 2025. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Über Frost & Sullivan
Frost & Sullivan ist der globale Partner für Unternehmen, wenn es um Wachstum, Innovation und Marktführung geht. Die Dienstleistungen Growth Partnership Services und Growth Consulting helfen dem Kunden, innovative Wachstumsstrategien zu entwickeln, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen. Seit 50 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 40 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche. Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.
Kontakt:
Katja Feick
Corporate Communications – Europe
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 7703343
E-Mail: katja.feick@frost.com
www.twitter.com/FrostSullivanDe
www.facebook.com/FrostandSullivan
Frost & Sullivans Industrial Automation and Process Control Forum auf LinkedIn:
http://www.linkedin.com/groups/Frost-Sullivans-Industrial-Automation-Process-4504480?trk=my_groups-b-grp-v

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Diabetesmedikament könnte die Heilung von Knochenbrüchen verbessern
17.03.2017 | Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nierentransplantationen: Weisse Blutzellen kontrollieren Virusvermehrung

30.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zuckerrübenschnitzel: der neue Rohstoff für Werkstoffe?

30.03.2017 | Materialwissenschaften

Integrating Light – Your Partner LZH: Das LZH auf der Hannover Messe 2017

30.03.2017 | HANNOVER MESSE