Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die besten Unternehmensstrategen im Norden

22.01.2009
Der Deloitte Axia-Award zeichnet vier norddeutsche Mittelständler für ihre Unternehmensstrategie aus/Studie untersucht Bedeutung des Erfolgsfaktors Strategie

Deloitte hat gestern Abend in der Handelskammer Hamburg zum zweiten Mal den Axia-Award für Norddeutschland verliehen. Dieses Jahr wurden nachhaltig wirtschaftende mittelständische Unternehmen aller Branchen für ihre Unternehmensstrategie prämiert.

Denn eine klare strategische Orientierung ermöglicht ihnen eine stabile Marktposition und verhilft zu Wettbewerbsvorteilen. Das zeigt auch die begleitende Studie "Strategie - Erfolgsfaktor für den Mittelstand" von Deloitte und der Leuphana Universität, Lüneburg. Insgesamt nahmen mehr als 70 Mittelständler mit einem Jahresumsatz zwischen 10 und 500 Millionen Euro und Unternehmenssitz in Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg oder Mecklenburg-Vorpommern teil - ausgezeichnet wurden Becker Marine Systems, edding, Otto Bock HealthCare und Lohmann Tierzucht. Die Veranstaltung moderierte Michael Prellberg von der Financial Times Deutschland.

"Die ökonomischen Herausforderungen werden immer größer, deswegen möchten wir gerade mittelständische Unternehmen, die 80 Prozent der deutschen Unternehmenslandschaft ausmachen, ehren. Um weltweit bestehen zu können, brauchen sie eine zielorientierte Strategie. Dabei spielen Erreichung und Erhalt von Wettbewerbsvorteilen eine ausschlaggebende Rolle", betont Peter Dietterle, Partner Mittelstand bei Deloitte.

Der altgriechische Begriff "Axia" steht für "Wert", bedeutet aber auch "Fähigkeit" und "Erfolg". Diese drei Attribute erfüllen die Best-Practice-Beispiele der diesjährigen Preisträger in den Kategorien "Wettbewerbsvorteile", "Strategische Orientierung" und "Strategische Instrumente". Dabei standen Ausgestaltung und Umsetzung der Unternehmensstrategie im Fokus.

Kategorie "Wettbewerbsvorteile" - Becker Marine Systems GmbH & Co. KG Der hanseatische Schiffsrudersystemhersteller konnte sich hier durchsetzen. Er überzeugte die Jury nicht nur bei der Nutzung seiner Wettbewerbsvorteile, wie Innovation und individuellem Kundenservice, sondern auch mit der Erarbeitung einer global führenden Marktstellung. Die Zukunft der Firma und der Mitarbeiter wird unter anderem durch intensive Kooperationen mit namhaften Universitäten im Bereich Schiffsbau abgesichert.

Kategorie "Strategische Orientierung" - edding AG

Eine erfolgreiche strategische Neuausrichtung war der entscheidende Faktor in dieser Kategorie. Dem Hersteller von Markern, Filz- und Faserschreibern ist dies mit einer Konzentration auf seine Kernkompetenzen gelungen, wobei u.a. innovative neue Produkte wie Spezialstifte für Autoindustrie oder Medizintechnik entwickelt wurden. Balanced Scorecards unterstützen dabei die bereichsübergreifende Implementierung der Neuausrichtung.

Kategorie "Strategische Instrumente" - Otto Bock HealthCare GmbH

In dieser Kategorie lag der Fokus auf der konsequenten und umfassenden Nutzung von strategischen Instrumenten, wodurch Wettbewerbsvorteil und dauerhafter Geschäftserfolg gesichert werden. Durch ein breites Anwendungsspektrum strategischer Instrumente wie Balanced Scorecards oder Wettbewerbsanalysen werden die 38 Tochtergesellschaften des Herstellers orthopädischer Erzeugnisse koordiniert und ausgerichtet. Zudem hat die Firma ein eigenes IT-gestütztes System entwickelt, das diesen Prozess unterstützt.

Sonderpreis - Lohmann Tierzucht GmbH

Den Sonderpreis erhielt dieses Jahr die Firma Lohmann Tierzucht, denn sie geht bei Strategiekonzept und -implementierung besondere Wege. Das Hauptgeschäftsfeld ist die Legehennenzucht. Doch Lohmann Tierzucht hat sich durch eine erfolgreiche Weiterentwicklung ihrer Kernkompetenzen überdies als internationaler Zulieferer der Eier- und Impfstoffindustrie etabliert.

"Unsere begleitende Studie zeigt, dass konsistente Unternehmensstrategie im Mittelstand wichtig ist, aber es gibt keine einheitliche Lösung", erklärt Prof. Dr. Egbert Kahle von der Leuphana Universität Lüneburg. "Jedes Unternehmen muss einen Weg finden, die drei Kernbereiche Unternehmensverfassung, -kultur und -politik so auszubauen, dass es nachhaltig erfolgreich ist."

Die begleitende Studie, weiteres Presse- bzw. Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage und unter www.axia-award.de .

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen. Mit einem Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in 140 Ländern verbindet Deloitte erstklassige Leistungen mit umfassender regionaler Marktkompetenz und verhilft so Kunden in aller Welt zum Erfolg. "To be the Standard of Excellence" - für die 165.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsame Vision und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, und/oder sein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen. Jedes dieser Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig. Eine detaillierte Beschreibung der rechtlichen Struktur von Deloitte Touche Tohmatsu und seiner Mitgliedsunternehmen finden Sie auf www.deloitte.com/de/UeberUns ©

2009 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.com/de/UeberUns
http://www.axia-award.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Erste großangelegte Genomstudie prähistorischer Skelette aus Afrika
27.09.2017 | Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte / Max Planck Institute for the Science of Human History

nachricht Wie gesund werden wir alt?
18.09.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017

18.10.2017 | Messenachrichten