Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sind Kinder aus "gutem Hause" sportlicher?

12.12.2007
Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz untersucht den Zusammenhang zwischen der motorischen Leistungsfähigkeit von Schülern und dem sozialen Status ihrer Familien - Studie an 450 Chemnitzer Mittelschülern und Gymnasiasten startet
Wie gut ist der Sportunterricht in Sachsen? Wie fit sind Chemnitzer Schüler?
Diese Fragen will die Studie "Sport Q" beantworten. Ende 2006 hat das Sächsische Staatsministerium für Kultus diese Untersuchung in Auftrag gegebenen, das Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz führt sie durch. In drei Teilmodulen untersuchen die Wissenschaftler den Sportunterricht in Sachsen und das Bewegungsverhalten von Chemnitzer Schülern.

Im Dezember startet die Untersuchungsphase des zweiten Teilmoduls. 450 Chemnitzer Mittelschüler und Gymnasiasten der fünften Klassen absolvieren dafür einen sportmotorischen Test. Anschließend werden deren Eltern zunächst mit einem Fragebogen, später auch in Interviews, zu ihrem sozioökonomischen Hintergrund befragt. Ziel ist es, den "Zusammenhang zwischen motorischer Leistungsfähigkeit und dem sozioökonomischen Status sächsischer Schüler" zu analysieren, so der Name des Untersuchungsmoduls. "Es soll eine möglichst repräsentative Studie erarbeitet werden", beschreibt Projektleiter Prof. Dr. Albrecht Hummel, Inhaber der Professur Sportpädagogik/-didaktik an der TU Chemnitz.

Das erste Teilmodul der Studie "Sport Q", in dem es um die Analyse des Sportunterrichts, der neuen sächsischen Sportlehrpläne und des motorischen Basistests ging, ist inzwischen abgeschlossen und die Datenauswertung der schriftlichen Lehrer- und Schülerbefragungen zur Situation des Sportunterrichts läuft. "Wir hoffen, dass wir Aussagen zu bestimmten Verhältnissen und Entwicklungstendenzen an sächsischen Schulen treffen können. Es geht uns unter anderem darum, herauszufinden, unter welchen Bedingungen der Sportunterricht in Sachsen stattfindet und wie zufrieden Schüler und Lehrer sind", so Projektmitarbeiter Thomas Borchert. Insgesamt haben 1.100 Mittelschüler und Gymnasiasten sowie 600 Lehrer an der Befragung teilgenommen.

Im dritten Teilmodul der Untersuchung geht es im ersten Quartal 2008 um die Wirksamkeit von Schulsport auf das individuelle gesundheitsbezogene

Bewegungs- und Ernährungsverhalten von Schülern. "Innerhalb dieses Themas gibt es die Teilprojekte `Bewegte Pause´ und `Ernährung´. Wir schauen uns das allgemeine Bewegungsverhalten der Schüler in den Pausen und im Sportunterricht an. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam mit Studenten und Lehrern, wie das Thema Ernährung im Sportunterricht umgesetzt werden kann", so Sportpädagogin Mandy Erdtel. Für dieses Untersuchungsmodul arbeiten die Wissenschaftler eng mit der Diesterweg- Mittelschule in Chemnitz zusammen.

Die Ergebnisse der gesamten Studie sollen Ende 2009 präsentiert werden.

Weitere Informationen erteilt Thomas Borchert, Professur Sportpädagogik/- didaktik, Telefon 0371 531-36817, E-Mail thomas.borchert@phil.tu-chemnitz.de

Wichtiger Hinweis für Fotografen und Kamerateams: Am 14. Dezember
2007 von 11.20 Uhr bis 13.50 Uhr können Sie in der Turnhalle der Diesterweg-Mittelschule, Kreherstr. 101 in Chemnitz, fotografieren und filmen. Wissenschaftler der TU Chemnitz führen hier sportmotorische Tests mit Fünftklässlern durch.

Katharina Thehos | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/tu/presse/

Weitere Berichte zu: Chemnitzer Gymnasiast Sportunterricht Sportwissenschaft Teilmodul

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018

20.06.2018 | Wirtschaft Finanzen

ISFH Vorreiter bei der Kalibrierung von Strahlungssensoren

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Neuartiges Hepatitis-B-Virus bei Kapuzineraffen entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics