Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krankenhäuser achten zu wenig auf Qualitätskontrolle

29.11.2007
Viele Fehler und Missgeschicke wären zu verhindern

Unfälle, Fehler und Missgeschicke, davon ist einer von zehn Patienten bei einem Krankenhausaufenthalt betroffen. Laut einer Studie der University of York wäre die Hälfte dieser Vorfälle zu verhindern. Die Untersuchung von mehr als 1.000 Krankheitsgeschichten in einem britischen Krankenhaus brachte fatale chirurgische Fehler, Infektionen und Komplikationen bei den Medikamenten ans Licht. Die Wissenschaftler fordern in dem Fachmagazin Quality and Safety in Health Care, dass mehr Geld für die Überwachung derartiger Vorfälle ausgegeben werden sollte.

Die britische Regierung hat Krankenhausbetreiber in den letzten Jahren dazu ermutigt, größere Anstrengungen bei der Suche nach etwaigen Komplikationen und Fehlern aufzubringen. Manager sollten auch beinahe passierte Missgeschicke melden, damit daraus gelernt werden kann. Andere Studien legen jedoch nahe, dass die Meldungsrate niedrig ist. Die Forscher analysierten die Krankenakten von 1.006 Patienten eines Krankenhauses. 87 Patienten erlebten zumindest ein Ereignis, dass eigentlich nicht hätte passieren dürfen. Das Team geht jedoch davon aus, dass wahrscheinlich deutlich mehr Menschen betroffen waren.

Neben mehr als 40 Infektionen, kam er während oder nach 27 Operationen zu Komplikationen, 19 Problemen mit Medikamenten und 12 Fällen von Wundliegen. 30 bis 55 Prozent dieser Vorfälle hätten durch die Mitarbeiter des Krankenhauses verhindert werden können. Der leitende Wissenschaftler Trevor Sheldon erklärte, dass mit dem Finger auf Misstände zu zeigen, keine Lösung sei. Die gefundenen Probleme bedeuteten nicht, dass das National Health Service http://www.nhs.uk schlechter abschnitt als andere. Es handle sich um ein internationales Problem. Andere Länder wiesen ähnliche oder noch schlechtere Werte auf. "Unsere Forschungen beweisen jedoch, dass Krankenhäuser nicht komplett sicher sind und dass die Menschen versuchen sollten sich, wenn nicht unbedingt notwendig, sich von ihnen fernzuhalten." Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums erklärte laut BBC, dass die Schaffung der National Patient Safety Agency http://www.npsa.nhs.uk im Jahr 2001 darauf ausgerichtet war, die Reaktionen des NHS auf Fehler und Zwischenfälle zu verbessern.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.york.ac.uk
http://qshc.bmj.com

Weitere Berichte zu: Health Komplikationen Qualitätskontrolle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics