Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erschreckend - wie produktiv wir tatsächlich sind!

16.11.2007
Studie zum Thema Produktivität der europäischen Wissensarbeiter
Mindjet führt Studie zum Thema Produktivität der europäischen Wissensarbeiter durch und macht deutlich, in welchen Bereichen die Unternehmen Zeitsparpotenziale ignorieren

Die von Mindjet durchgeführte Umfrage „+1 Stunde mehr am Tag“ hat eingeschlagen wie eine Bombe. Im Schnitt könnten europäische Wissensarbeiter 11,9 Stunden pro Woche produktiver nutzen, wenn der Umgang mit Information und Daten optimaler wäre.

Dies entspricht einem Zeitsparpotenzial von über 2 Stunden pro Werktag! Die Ergebnisse der Mindjet-Umfrage, an der mittlerweile fast 1000 Personen teilgenommen haben, untermauern die zentrale Bedeutung von Informationseffizienz sowie ein damit verbundenes, völlig unterschätztes Einsparpotential in europäischen Unternehmen.

Die Umfrage läuft bereits seit Anfang November in ganz Europa und setzt auf dem sogenannten Mindjet Schnelltest auf (http://www.mindjet.com/de/einestundemehr/schnelltest/?s=2 ). Dieses Online Analysewerkzeug stellt tatsächliche, in großangelegten Vergleichstests aufgetretene Optimierungseffekte den persönlichen Zeitaufwänden der Verbraucher gegenüber. Dabei liegt das Augenmerk ausschließlich auf redundanten Tätigkeiten rund um die Generierung, Sammlung, Aufbereitung und Kommunikation von Informationen und Daten.

Die rund 20 Fragen unterteilen sich in die vier Themen Meetingeffizienz, Zusammenarbeit und Kommunikation, Umgang mit Informationen und deren Verwertung, sowie Projektarbeit und –Planung. Als Ergebnis des Fragebogens erhält der Interessent eine detaillierte E-Mail, die aufzeigt, wie viel Zeit er in diesen vier Bereichen durch einen effizienteren Umgang mit Information einsparen könnte. Wie sich das in der Praxis realisieren lässt, zeigt Mindjet ebenfalls online in kostenlosen Trainingsfilmen anhand der eigenen Software MindManager Pro 7.

Die durchschnittlichen Einsparpotenziale der bisherigen Test-Teilnehmer sehen aus wie folgt:

Zeitaufwand pro Woche, in h
Einsparpotenzial, in h

Vor- und Nachbereitung, sowie Durchführung von Meetings
9:02 h
3:16 h

Umgang mit Informationen und deren Verwertung
6:50 h
2:41 h

Zusammenarbeit und Kommunikation
5:28 h
2:00 h

Projektarbeit und –planung
10:48 h
3:58 h


Zeitaufwand pro Woche - gesamt: 32:08 h
Einsparpotenzial pro Woche - gesamt: 11:55 h

Wie lassen sich mehr als 10 Stunden pro Woche einsparen? Der Kern des Problems liegt laut Mindjet in der hohen Anzahl redundanter Arbeitsschritte im alltäglichen Informationsmanagement. Die Testergebnisse belegen, dass z.B. pro Woche knapp eineinhalb Stunden damit verbracht werden, benötigten Informationen „nachzujagen“. 1:46 Stunden werden aufgewendet, solche Daten aus unterschiedlichsten Quellen zu konsolidieren, um sie auswerten oder im Projekt nutzen zu können.

Auch ihre Weitergabe und damit die Zusammenarbeit im Team gestaltet sich als zeit- und arbeitsintensiv: Rund eineinhalb Stunden kostet es, die Ergebnisse präsentabel und nachvollziehbar zu machen. Die Lösung besteht in weniger Arbeitsschritten, einem flexiblen Metaformat für sämtliche Informationen und in sinnvollen Abläufen für die Zusammenarbeit in Meeting oder Projekt.


Über Mindjet
Mindjet macht Software. Software, mit der Menschen Informationen besser visualisieren und nutzen können. Mit MindManager - Mindjet's führendem Produkt - arbeiten Einzelanwender und Teams effektiver, denken kreativer und sparen Zeit. Täglich. Mehr als 970.000 Anwender weltweit – davon allein 85 der "Fortune 100 Unternehmen" - und mehr als 50% der globalen Top 2000 Firmen arbeiten mit MindManager. Mindjet hat seinen Hauptsitz in San Fransisco/USA und ist mit weiteren Niederlassungen weltweit vertreten. Führende Venture Capital Unternehmen wie Investor Growth Capital, Inc. und 3i halten Beteiligungen.

Zur Mindjet Umfrage
www.mindjet.com/de/einestundemehr/schnelltest/?s=2

Pressekontakt
Christiane von der Heyden
PR Manager EMEA

Mindjet GmbH
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Tel. 06023/9645-514
Fax 06023/9645-60
christiane.vonderheyden@mindjet.com

Irmgard Pirkl | Mindjet GmbH
Weitere Informationen:
http://www.mindjet.de
http://www.mindjet.com/de/einestundemehr/schnelltest/?s=2

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung