Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Web-2.0-Nutzung: Erwachsene lernen von junger Generation

17.10.2007
Über 30-Jährige noch überwiegend passiv

Nutzer-generierte Inhalte im Internet stammen vorwiegend von der jungen Generation unter 30 Jahren. Wie eine aktuelle Analyse von TNS Infratest zeigt, sind in erster Linie Jugendliche und junge Erwachsene die Urheber von Blogs und Online-Enzyklopädie-Einträgen.

Die Rezipienten von Web-2.0-Inhalten hingegen finden sich quer über alle Altersgruppen hinweg und herkömmliche Rollenverteilungen werden dadurch auf den Kopf gestellt: Im Internet der zweiten Generation sind es die jungen Leute, die den Älteren Wissen vermitteln und Informationen verbreiten. So sind etwa 33 Prozent der Wikipedia-Nutzer, die Einträge verfassen, unter 20 Jahren. Der Anteil der Leser, die über 30 Jahre sind, beträgt gleichzeitig rund 65 Prozent.

Web 2.0 ist bislang hauptsächlich eine Domäne junger User, vor allem in Hinblick auf die aktive Nutzung. Dennoch werden auch immer mehr ältere Personen auf die Online-Angebote aufmerksam und beginnen diese - zunächst noch überwiegend passiv - zu nutzen. "Der Trend geht dahin, dass auch vermehrt Erwachsene aktiv Web 2.0-Inhalte nutzen werden. Nicht nur, weil die Jungen mit der Zeit auch älter werden", sagt Sonja Dlugosch, Technologie-Expertin bei TNS Infratest, auf Nachfrage von pressetext. Zunächst aber hätten die Jugendlichen das Web 2.0 für sich als Forum entdeckt, was bedeute, dass die Nutzung bei den über 30-Jährigen nur langsam steigen werde, fügt Dlugosch hinzu.

... mehr zu:
»0-Nutzung »Blog »Blogger »Web-2

Besonders deutlich zeigt sich die aktuelle Situation bei der Nutzung von Blogs. 41 Prozent der aktiven Blogger sind unter 20 Jahre, während die Leser der Weblogs zu 35 Prozent über 40 Jahre alt sind. Laut TNS Infratest-Geschäftsführer Robert A. Wieland bedeutet dies, dass Blogs zwar auch von Gleichaltrigen gelesen werden - 20 Prozent sind unter 20 Jahre alt - die Leserschaft sich aber verstärkt auch in einer Altersgruppe findet, die selbst nicht vorrangig in diesem Bereich aktiv ist.

"Ich denke nicht, dass wir es beim Web 2.0 mit einem vorübergehenden Hype zu tun haben. Betrachtet man beispielsweise Online-Enzyklopädien wie Wikipedia, die sich unter allen Internetnutzern größter Beliebtheit erfreuen, wird dieser Bereich auch künftig immer mehr an Bedeutung gewinnen", meint Dlugosch gegenüber pressetext. Insbesondere die passive Nutzung werde noch stark zunehmen.

Generell werden Blogs in erster Linie (61 Prozent) als persönliches Tagebuch genutzt. Konkrete Inhalte wie zum Thema Reisen und Urlaub kommen auf 30, Wissen und Lernen auf 24 Prozent. Weibliche Blogger zeigen eine starke Tendenz zur Nutzung als persönliches Tagebuch. Zwei Drittel der Blog-Besitzerinnen teilen sich in dieser Weise mit, während Männer eher spezifische Themenbereiche wie Computer und Software oder Nachrichten und Politik behandeln. Aktive Blogger sind laut Untersuchung grundsätzlich auch besonders aktive Internetnutzer, vor allem was Web-2.0-Anwendungen betrifft. 65 Prozent machen auch Gebrauch von Chats, 58 Prozent nutzen einen Instant Messenger und etwa ebenso viele hören Online-Radio. 54 Prozent laden Musik aus dem Internet herunter und etwa die Hälfte tummelt sich auf Videoportalen wie YouTube.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tns-infratest.com

Weitere Berichte zu: 0-Nutzung Blog Blogger Web-2

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik