Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Berner Forscher die Berichte medizinischer Studien verbessern

16.10.2007
Eine internationale Forschergruppe unter Berner Leitung hat in dreijähriger Arbeit Empfehlungen erarbeitet, um die Qualität bei der Publikation von Beobachtungsstudien zu heben. Die Empfehlungen werden als "STROBE Statement" ab heute in mehreren führenden medizinischen Journals publiziert.

Für die Erforschung von Krankheitsursachen oder für die Prognose von Erkrankungen sind Beobachtungsstudien unerlässlich. Durch sie wird etwa untersucht, ob es in der Bevölkerung einen Zusammenhang gibt zwischen Umwelteinflüssen und Atemwegserkrankungen oder wie die Prognose von Krebserkrankungen ist.

Werden die Resultate solcher Studien in Fachzeitschriften unsorgfältig publiziert, kann dies weitreichende Folgen haben: Die Forschung kann mit Daten, die korrigiert oder erst völlig neu erhoben werden müssen, nur schwer weiterarbeiten, Medien können Ergebnisse fehl- oder überinterpretieren und dadurch Ängste auslösen, zum Beispiel indem sie ein Nahrungsmittel fälschlicherweise als krebserregend darstellen.

"Mehrere Untersuchungen konnten zeigen, dass die Qualität von publizierten Beobachtungsstudien oft unzureichend ist", stellt Dr. Erik von Elm vom Institut für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern fest. "Dies öffnet Fehlinterpretationen Tür und Tor". Zusammen mit Prof. Matthias Egger, Leiter des ISPM, sowie Kollegen aus England, Dänemark und den Niederlanden, gründete von Elm vor drei Jahren deshalb die STROBE Initiative. STROBE steht für "STrenghtening the Reporting of OBservational studies in Epidemiology". Das internationale Projekt hat Modellcharakter für ähnliche Qualitätsinitiativen in der medizinischen Forschung.

Zusammenarbeit mit medizinischen Journals

In sieben führenden Fachzeitschriften wie "The Lancet" und "British Medical Journal" erscheint diese Woche ein Artikel mit einer Checkliste. Darin werden 22 Punkte empfohlen mit dem Ziel, die Transparenz und Vollständigkeit von Berichten epidemiologischer Studien zu verbessern.

Erarbeitet wurden die Empfehlungen in dreijähriger Arbeit von einer Projektgruppe unter Berner Leitung. Diese umfasst neben Forschenden und Statistikern auch Herausgeber von Fachjournals. Auf einer Web-Plattform konnten andere Forschende Kommentare eingeben, die danach in die Empfehlungen einflossen. "Die Initiative ist dadurch sehr breit abgestützt und wird in der Fachwelt leichter anerkannt werden", ist von Elm überzeugt. Die Forschenden sind auch zuversichtlich, dass STROBE dank der transparenten Entstehung, der Einbindung von Fachjournals und der internationalen Zusammenarbeit für ähnliche Initiativen als Vorbild dienen wird.

Nathalie Matter | idw
Weitere Informationen:
http://www.strobe-statement.org/
http://www.kommunikation.unibe.ch/medien/mitteilungen/news/2007/strobe.html

Weitere Berichte zu: Beobachtungsstudie Fachjournal ISPM STROBE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie