Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GFT Tochter emagine und Lünendonk präsentieren Trendstudie „Sourcing Management“

16.10.2007
  • Analyse der Herausforderungen für Einkauf und Steuerung externer IT-Dienstleistungen
  • Exklusive Präsentation der Studie beim „emagine Executive Round Table“ am 27. November 2007

Die Herausforderungen für den Einkauf und die Steuerung externer IT-Dienstleister stehen im Mittelpunkt der Trendstudie „Sourcing Management“. Darin wird gezeigt, wie große Unternehmen in diesem Bereich ihr Potenzial zur Kostenreduzierung und Prozessverbesserung aktivieren können.

Das Management externer Dienstleister für IT-Beratung und IT-Dienstleistungen ist zu einer Kernfrage der IT-Strategie von Unternehmen geworden. So lautet eine Hauptaussage der Lünendonk-Trendstudie „Sourcing Management: Herausforderungen für Einkauf und Steuerung externer IT-Dienstleister“, die in Zusammenarbeit mit der emagine gmbh durchgeführt wurde. Als 100%ige Tochter des IT-Dienstleisters GFT Technologies AG ist die emagine gmbh deutscher Marktführer im Bereich Third Party Management.

Die Befragung führender Einkäufer und IT-Verantwortlicher großer Unternehmen in Deutschland zeigt, dass erheblicher Verbesserungsbedarf in den Prozessen des Sourcing Managements besteht. Dementsprechend treiben die Unternehmen die Standardisierung in den Einkaufsprozessen voran und verlagern zunehmend Aufgaben an Third-Party-Management-Dienstleister. Diese optimieren in enger Absprache mit dem Kunden beispielsweise die Abrechnungsprozesse.

Dabei positioniert sich der Einkauf als interner Servicepartner für die IT und nimmt beim Management der externen Partner und Dienstleister eine zentrale Funktion ein. Insgesamt repräsentieren die an der Studie teilnehmenden Firmen ein IT-Service-Einkaufsvolumen von 4,1 Milliarden Euro jährlich, wobei sich die Ausgaben im Durchschnitt nahezu hälftig auf IT-Beratung/Systemintegration und IT-Dienstleistung verteilen.

„Das Management externer Dienstleister für IT-Beratung und IT-Dienstleistungen bindet oft erhebliche Ressourcen im Einkauf und in den Fachbereichen“, so Thomas Hoppe, Geschäftsführer der emagine gmbh. „Durch ein professionelles Third Party Management erlangen unsere Kunden volle Transparenz über den Umfang der Zusammenarbeit mit externen Partnern und deren Qualität. Gleichzeitig können sie das Niveau des Preis-/Leistungsverhältnisses mit den marktüblichen Konditionen abgleichen. Die Fachabteilungen sind dann aufgrund der erheblichen Arbeitsentlastung in der Lage, sich verstärkt auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren.“

Die Studie „Sourcing Management“ kann unter www.emagine.de kostenlos angefordert werden. Im Rahmen des „emagine Executive Round Table“ am 27. November 2007 werden die Ergebnisse Verantwortlichen für IT, Einkauf sowie Finanzen präsentiert und mit ihnen diskutiert.

Über emagine gmbh:

Die emagine gmbh, eine 100%ige Tochtergesellschaft der GFT Technologies AG, ist auf die vollständige Auslagerung des Beschaffungsprozesses nicht strategischer Lieferanten spezialisiert. Sie bietet Mittelständlern gleichermaßen wie Konzernen die Administration von freiberuflichen IT-Spezialisten und IT-Dienstleistungsunternehmen an, um die Beschaffungs- und Prozesskosten des einkaufenden Unternehmens deutlich zu senken.

Der GFT Konzern ist führender europäischer Anbieter innovativer IT-Lösungen mit Sitz in St. Georgen. Mit den drei Geschäftsbereichen Services, Resourcing und Software bietet die GFT Unternehmensgruppe ein einzigartiges Dienstleistungs- und Lösungsportfolio über alle Stufen der digitalen Wertschöpfungskette an. Sie erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von knapp 174 Mio. Euro. GFT wurde 1987 gegründet und beschäftigt mehr als 1.100 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Indien, der Schweiz und Spanien.

Die GFT Aktie (WKN 580 060) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und Mitglied im GEX (German Entrepreneurial Index).

Kontakt:
Elke Möbius
Corporate Communications
GFT Technologies AG
Filderhauptstraße 142
70599 Stuttgart
T +49 711 62042-200
F +49 711 62042-301
elke.moebius@gft.com

Elke Möbius | GFT-Presse
Weitere Informationen:
http://www.gft.com

Weitere Berichte zu: Dienstleistung Einkauf IT-Dienstleister IT-Dienstleistung Steuerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie