Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GFT Tochter emagine und Lünendonk präsentieren Trendstudie „Sourcing Management“

16.10.2007
  • Analyse der Herausforderungen für Einkauf und Steuerung externer IT-Dienstleistungen
  • Exklusive Präsentation der Studie beim „emagine Executive Round Table“ am 27. November 2007

Die Herausforderungen für den Einkauf und die Steuerung externer IT-Dienstleister stehen im Mittelpunkt der Trendstudie „Sourcing Management“. Darin wird gezeigt, wie große Unternehmen in diesem Bereich ihr Potenzial zur Kostenreduzierung und Prozessverbesserung aktivieren können.

Das Management externer Dienstleister für IT-Beratung und IT-Dienstleistungen ist zu einer Kernfrage der IT-Strategie von Unternehmen geworden. So lautet eine Hauptaussage der Lünendonk-Trendstudie „Sourcing Management: Herausforderungen für Einkauf und Steuerung externer IT-Dienstleister“, die in Zusammenarbeit mit der emagine gmbh durchgeführt wurde. Als 100%ige Tochter des IT-Dienstleisters GFT Technologies AG ist die emagine gmbh deutscher Marktführer im Bereich Third Party Management.

Die Befragung führender Einkäufer und IT-Verantwortlicher großer Unternehmen in Deutschland zeigt, dass erheblicher Verbesserungsbedarf in den Prozessen des Sourcing Managements besteht. Dementsprechend treiben die Unternehmen die Standardisierung in den Einkaufsprozessen voran und verlagern zunehmend Aufgaben an Third-Party-Management-Dienstleister. Diese optimieren in enger Absprache mit dem Kunden beispielsweise die Abrechnungsprozesse.

Dabei positioniert sich der Einkauf als interner Servicepartner für die IT und nimmt beim Management der externen Partner und Dienstleister eine zentrale Funktion ein. Insgesamt repräsentieren die an der Studie teilnehmenden Firmen ein IT-Service-Einkaufsvolumen von 4,1 Milliarden Euro jährlich, wobei sich die Ausgaben im Durchschnitt nahezu hälftig auf IT-Beratung/Systemintegration und IT-Dienstleistung verteilen.

„Das Management externer Dienstleister für IT-Beratung und IT-Dienstleistungen bindet oft erhebliche Ressourcen im Einkauf und in den Fachbereichen“, so Thomas Hoppe, Geschäftsführer der emagine gmbh. „Durch ein professionelles Third Party Management erlangen unsere Kunden volle Transparenz über den Umfang der Zusammenarbeit mit externen Partnern und deren Qualität. Gleichzeitig können sie das Niveau des Preis-/Leistungsverhältnisses mit den marktüblichen Konditionen abgleichen. Die Fachabteilungen sind dann aufgrund der erheblichen Arbeitsentlastung in der Lage, sich verstärkt auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren.“

Die Studie „Sourcing Management“ kann unter www.emagine.de kostenlos angefordert werden. Im Rahmen des „emagine Executive Round Table“ am 27. November 2007 werden die Ergebnisse Verantwortlichen für IT, Einkauf sowie Finanzen präsentiert und mit ihnen diskutiert.

Über emagine gmbh:

Die emagine gmbh, eine 100%ige Tochtergesellschaft der GFT Technologies AG, ist auf die vollständige Auslagerung des Beschaffungsprozesses nicht strategischer Lieferanten spezialisiert. Sie bietet Mittelständlern gleichermaßen wie Konzernen die Administration von freiberuflichen IT-Spezialisten und IT-Dienstleistungsunternehmen an, um die Beschaffungs- und Prozesskosten des einkaufenden Unternehmens deutlich zu senken.

Der GFT Konzern ist führender europäischer Anbieter innovativer IT-Lösungen mit Sitz in St. Georgen. Mit den drei Geschäftsbereichen Services, Resourcing und Software bietet die GFT Unternehmensgruppe ein einzigartiges Dienstleistungs- und Lösungsportfolio über alle Stufen der digitalen Wertschöpfungskette an. Sie erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von knapp 174 Mio. Euro. GFT wurde 1987 gegründet und beschäftigt mehr als 1.100 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Indien, der Schweiz und Spanien.

Die GFT Aktie (WKN 580 060) ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und Mitglied im GEX (German Entrepreneurial Index).

Kontakt:
Elke Möbius
Corporate Communications
GFT Technologies AG
Filderhauptstraße 142
70599 Stuttgart
T +49 711 62042-200
F +49 711 62042-301
elke.moebius@gft.com

Elke Möbius | GFT-Presse
Weitere Informationen:
http://www.gft.com

Weitere Berichte zu: Dienstleistung Einkauf IT-Dienstleister IT-Dienstleistung Steuerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave
02.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

nachricht Europaweite Studie zu Antibiotikaresistenzen in Krankenhäusern
18.11.2016 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie