Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Welthepatitistag: Europäische Patientenorganisation stellt Studie vor

02.10.2007
In Deutschland HCV Infizierte zu 90 Prozent nicht diagnostiziert

Anläßlich des 4. Welthepatitistages präsentierte die "Euopean Liver Patients Association" eine europaweite Studie der EHRN Organisation (Eurasian Harm Reduction Network). Demnach wissen in Deutschland Hepatitis C Infizierte in über 90 % der Fälle nichts von ihrer Erkankung.

Sie haben nicht nur das Risiko einer Lebererkankung bishin zur Leberzerstörung sondern sind auch unwissend Virus-Überträger. Bei der gemeinsamen Pressekonferenz der Europäischen Patientenorganisation ELPA und der WHO sowie Vertretern des Europäischen Parlamentes wurde deutlich, das noch einige Anstrengungen unternommen werden müssen, der Ausbreitung der Hepatitis C Infektion (HCV) Einhalt zu gebieten. Laut WHO Angaben seien weltweit 180 Millionen Menschen mit dem Virus angesteckt.

Es wird - unter Einbezug von Leberkrebs und der Leberzirrhose, beide durch HCV verursacht - mit bis zu 500.000 Todesfällen durch diesen Virus weltweit gerechnet. Und dies ohne die enorme Dunkelziffer. Aus diesem Grunde wird mit dem Welthepatitistag nicht nur ein Bewußtsein zu dieser Erkrankung geschaffen. Auch will das diesjährige Motto "Lass Dich testen" zum Test möglich Betroffener aufrufen. "Heute, am Welthepatitistag," so Nadine Piorkowsky, Vorsitzende der ELPA, "weisen wir auf die Notwendigkeit eines weltweiten Kampfes gegen die Hepatitis C Infektion hin und rufen alle Risikogefährdete auf sich zu testen".

Die Aktion wir von nationalen Selbshilfegruppen unterstützt, in Deutschland von der Deutschen Leberhilfe e.V. Der Geschäftsführer Achim Kautz:

"Wir finden es nicht tragbar, dass eine kontrollierbare Erkrankung fast ignoriert wird. Kampagnen zu Aufklärung und Vorbeugung könnten viele Todesfälle durch Hepatitis verhindern." Dabei könnte die Hepatitis C in vielen Fällen geheilt, Hepatitis B medikamentös kontrolliert werden.

"Auch in Deutschland wären wir gut beraten, Hepatitis-Diagnostik ernster zu nehmen", mahnt Professor Stefan Zeuzem, Direktor der Medizinischen Klinik I der Universität Frankfurt und internationaler Hepatitis-Experte. "Leider werden Leberwerte hierzulande routinemäßig bei allgemeinen Laboruntersuchungen oftmals gar nicht erst bestimmt: werden erhöhte Werte gefunden, werden

sie viel zu selten weiter abgeklärt. Erhöhte Leberwerte geben einen wichtigen Hinweis auf eine mögliche Lebererkrankung und sollten in jedem Fall abgeklärt werden. Denn nur so kann eine Hepatitis diagnostiziert und frühzeitig behandelt werden."

In Deutschland haben etwa 1, 2 Millionen Menschen eine chronische Virushepatitis. In einer Studie des Robert-Koch-Instituts liegt das Hepatitis- C-Virus an zweiter Stelle der gefährlichsten Krankheitserreger. Hepatitis kann zu Leberzirrhose, Leberkrebs und tödlichem Leberversagen führen.

Weitere Informationen:
http://www.welthepatitistag.info ;
http://www.elpa-info.org
http://www.lebertest.de
Presseservice:
http://www.presseservice-hepatitis.de

Dr. C. Wittal | presseservice-hepatitis.de
Weitere Informationen:
http://www.elpa-info.org
http://www.welthepatitistag.info

Weitere Berichte zu: HCV Hepatitis Hepatitis C Patientenorganisation Welthepatitistag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise