Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie zeigt: Deutsche Hotelketten trotzen 2001 dem wirtschaftlichen Abschwung

31.01.2002


Nur leichter Umsatzrückgang / Sinkende Zimmerauslastung wurde durch Preissteigerungen ausgeglichen

Die Logisumsätze deutscher und internationaler Hotelketten hielten den erschwerten Tourismusbedingungen im Jahr 2001 weitgehend stand. Dank des moderaten Wachstums im ersten Halbjahr konnten die Hotels die Einbrüche im Reiseverkehr nach den Terroranschlägen vom 11. September fast ganz abfangen. Der leichte Umsatzrückgang von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr ist dabei auf eine geringere Nachfrage und nicht auf Preisnachlässe zurückzuführen: Dies belegen die vorläufigen Jahresendergebnisse der Hotel Industry Benchmark Survey des internationalen Beratungs- und Prüfungsunternehmens Andersen.

Die Untersuchung erstreckte sich auf rund 600 deutsche Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels. Diese erreichten im vergangenen Jahr eine durchschnittliche Zimmerauslastung von 62 Prozent (im Vorjahr 64 Prozent), bei einer durchschnittlichen Netto-Zimmerrate von 88 Euro (85 Euro). Daraus ergibt sich im Durchschnitt ein Netto-Logisumsatz von rund 54 Euro (55 Euro) pro verfügbarem Zimmer, was einem leichten Rückgang von einem Prozent entspricht, so die Studie.

„Dieser Umsatzverlust ist auf eine geringere Nachfrage und nicht auf Preisnachlässe zurückzuführen“, erklärt Stephan Mertens, Partner bei Andersen Real Estate. „So sank die durchschnittliche Zimmerauslastung zwar um rund vier Prozent. Die Zimmerpreise konnten aber im Gegenzug um rund drei Euro bzw. drei Prozent gesteigert werden“, ergänzt Ursula Kriegl, Andersen Real Estate.

Wie die Studie zeigt, ging die durchschnittliche Zimmerauslastung der Hotels in den deutschen Großstädten zwischen fünf und sieben Prozent zurück. Dabei schnitten die Hotels in Frankfurt und München am besten ab – sie sind die Spitzenreiter sowohl bei der Zimmerauslastung als auch bei den Zimmerpreisen. Das Minus in der Zimmerbelegung wurde in beiden Städten mit zweistelligen Preissteigerungen mehr als ausgeglichen.

Ob die Hotels an diese Werte auch im Jahr 2002 anknüpfen können, ist fraglich: Zu wenig absehbar sind derzeit noch die Folgen des 11. Septembers und der Zeitpunkt einer konjunkturellen Wende, so das Fazit von Andersen.

Ergebnisse 2001

Ø Zimmer-aus lastung
Ø Netto-Zimmerrate(1)
Ø Netto-Logisumsatz pro verfügbarem Zimmer(2)
Wachstum im Ø Netto-Logisumsatz pro verfügbarem Zimmer Jan-Dez 2001/2000
Alle Hotels
62%
88 EUR
54 EUR
-1%
Berlin
65%
103 EUR
67 EUR
1%
Düsseldorf
64%
100 EUR
64 EUR
-8%
Frankfurt
67%
107 EUR
72 EUR
4%
Hamburg
67%
94 EUR
62 EUR
-9%
Köln
66%
104 EUR
68 EUR
-5%
München
73%
116 EUR
84 EUR
7%
(1) Ø Netto-Zimmerrate = Netto-Logisumsatz/Anzahl der verkauften Zimmer (auch Average Daily Rate genannt)(2) Ø Netto-Logisumsatz pro verfügbarem Zimmer = Ø Zimmerauslastung x Ø Netto-Zimmerrate (auch RevPAR oder Yield genannt)Quelle: Andersen Hotel Industry Benchmark Survey / vorläufige Ergebnisse

Ursula Kriegl | Presse

Weitere Berichte zu: Netto-Logisumsatz Netto-Zimmerrate SIZE=2 Zimmerauslastung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics