Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen auf Wachstumskurs nutzen Innovationsfreude ihrer Kunden nicht

01.10.2007
Die strategische Planung gilt als Erfolgsfaktor für mehr Wachstum: In rund 57 Prozent der deutschen Unternehmen genießt die strategische Planung eine hohe bis sehr hohe Priorität. Aber nur jedes zweite Unternehmen ist mit seinen Strategien erfolgreich.

Im Kundenmanagement ist der Nachholbedarf am größten. Durchschnittlich nur die Hälfte der Chancen eines exzellenten Kundenmanagements werden von den Unternehmen in dieser Disziplin genutzt. Dabei werden vor allem die Potenziale nicht ausgeschöpft, die sich aus der Nachfrage nach neuen Angeboten erschließen lassen.

Mit einer strategischen Planung im Kundenmanagement könnten die Unternehmen das Serviceerlebnis ihrer Kunden erheblich steigern. Das ist das Ergebnis des „Managementkompass Strategische Planung“ von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Der Vergleich der Unternehmen bringt ans Licht, dass strategisch planende Betriebe in den vergangenen drei Jahren eher Umsatzgewinne erzielt haben als andere. So geben 37 Prozent der Umsatzgewinner an, strategische Planung habe für sie eine hohe Priorität, aber nur acht Prozent der Stagnierer und Verlierer. Aber auch bei den planenden Unternehmen gibt es Verbesserungsbedarf. Denn Aspekte wie Kundensegmentierung, Beschwerdemanagement und Kundenrückgewinnung werden von der Hälfte der Unternehmen nicht optimal genutzt. Dabei kommt dem Kundenfokus gerade in gesättigten Märkten, wie beispielsweise in der Bankenbranche und bei den Versicherern, entscheidende Bedeutung zu. Unternehmen, die immaterielle und leicht austauschbare Produkte anbieten, sind auf das Serviceerlebnis der Kunden angewiesen.

Bei der Gestaltung des Wettbewerbs geht es daher vor allem darum, solche Bedürfnisse von Kunden zu befriedigen, die sich noch nicht in Form von Nachfrage konkretisiert haben. Dabei sind nicht nur neue Produkte und Dienstleistungen Gegenstand von Innovation. Ziel sollte es sein, neue Kombinationen von Produkten und Dienstleistungen, neue Finanzierungsmöglichkeiten und neue Vertriebswege zu erschließen. Damit können jenseits von Preiskämpfen Kunden gewonnen oder gebunden werden.

Das Aufspüren solcher Kundenbedürfnisse lässt sich jedoch schwer in den Managementetagen planen. Es kann nur dezentral, also von einzelnen Mitarbeitern, die unmittelbar am Kunden arbeiten, geleistet werden. Dies verlangt eine Struktur, bei der alle Mitarbeiter in die Wahrnehmung des Führungssystems integriert werden. Die Gründe für Fehlschläge sind in diesem Bereich vielseitig. Vor allem fehlende Ressourcen, Kommunikationsfehler und eine mangelhafte Umsetzungskontrolle werden genannt.

Diesen und anderen wichtigen Fragen im Kundenmanagement geht der Wettbewerb „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“ auf den Grund. Die Universität St. Gallen, ServiceRating, Steria Mummert Consulting und das Handelsblatt haben den Test für Unternehmen neu ausgeschrieben: Wie kundenorientiert sind Deutschlands Dienstleister wirklich und welches ist ihr Erfolgsrezept? Alle in Deutschland tätige Dienstleistungsunternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern können an dem Wettbewerb teilnehmen. Mehr Informationen unter www.bestedienstleister.de.

Hintergrundinformationen
Der Managementkompass „Strategische Planung“ stellt bewährte Modelle aus der Wissenschaft und der Beratungspraxis vor, die die Unternehmen bei ihrer Strategieplanung systematisch unterstützen. Der Studienband liefert Trends, Denkanstöße sowie Best Practices rund um das Thema strategische Planung.

Joerg Forthmann | Steria Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.steria-mummert.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics