Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Währungsfonds präsentiert Studie in der Frankfurt School

05.09.2007
Die Integration Europäischer Finanzmärkte
Internationaler Währungsfonds präsentiert Studie in der Frankfurt School

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eine Studie über die Herausforderungen der Integration der Europäischen Finanzmärkte vorgelegt. Das Herausgeberteam stellt diese am Donnerstag, 13. September 2007, in der Frankfurt School of Finance & Management vor. Dazu laden wir Sie herzlich ein. Die Herausgeber Jörg Decressin und Wim Fonteyne sind anwesend.

Integrating Europe's Financial Markets: Internationaler Währungsfonds präsentiert neue Studie

Donnerstag, 13. September 2007, 11.30 Uhr
Frankfurt School of Finance & Management
Sonnemannstraße 9 - 11
60314 Frankfurt am Main
Im Großen und Ganzen ist die EU-Finanzmarktintegration ein Erfolg, jedoch sind die Reformen noch nicht abgeschlossen. Welche Herausforderungen stehen an? Und welchen Nutzen stiftet die weitere Integration der Märkte?

Die neue Publikation des Internationalen Währungsfonds stellt die Entwicklung der EU zum Europäischen Binnenmarkt vor und geht auf die anstehenden Aufgaben ein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Bemühungen der EU nach der Euro-Einführung. Die Studie beleuchtet auch die Bedeutung der Finanzmarktintegration für das Wirtschaftswachstum, das Zusammenspiel von Banken und Märkten sowie die Integration der Equity-Märkte. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Wechselbeziehung zwischen Finanzmarktintegration und Finanzstabilität, die die EU vor eine besondere Herausforderung stellt. Gleichzeitig kann die EU eine Vorreiterrolle einnehmen, in dem sie beim Thema "Stabilität" einen regionalen Ansatz verfolgt. Von den Erfahrungen könnten andere Länder und Märkte lernen und profitieren.

Das Buch ist der abschließende Höhepunkt eines dreijährigen Projekts, das die zunehmende Bedeutung von Finanzsektorfragen in der Arbeit der Europa-Abteilung des IWF widerspiegelt. Es wurde von Jörg Decressin, Hamid Faruqee und Wim Fonteyne zusammengestellt. Als Mitglieder des für den Euroraum zuständigen IWF-Teams hatten sie direkten Zugang zu vielen hochrangigen finanzpolitischen Entscheidungsträgern (etwa in der EZB und der Europäischen Kommission), zu Regulierungsstellen, Think Tanks und Marktteilnehmern in Europa.

Jörg Decressin und Wim Fonteyne waren Mitorganisatoren einer von Bruegel und dem IWF am 21. und 22. Februar 2007 in Brüssel veranstalteten Konferenz zu dem Thema "Putting Europe's Money to Work: Financial Integration, Financial Development and Growth in the European Union".

Die Herausgeber werden die Studie am 13. September in der Frankfurt School vorstellen. Dr.Barbara Drexler, Programm-Managerin an der Frankfurt School, wird sie in einem Kurzreferat einordnen. Die Referenten stehen für Fragen gerne zur Verfügung. Anschließend laden wir zu einem Mittagsimbiss ein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte melden Sie sich kurz per Mail bei Jana Psenicka an: psenicka@frankfurt-school-verlag.de

Angelika Werner | idw
Weitere Informationen:
http://www.frankfurt-school.de

Weitere Berichte zu: Decressin Financial Währungsfonds

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie