Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kurzstudie "Internationalisierung von Netzwerken" der Initiative Kompetenznetze Deutschland

10.08.2007
International aktiv werden - aber wie? Die Geschäftsstelle der Initiative Kompetenznetze Deutschland hat in einer Kurzstudie untersucht, welche Strategien Netzwerke bei ihren Internationalisierungsaktivitäten verfolgen und mit welchen Barrieren sie dabei konfrontiert werden.

Unternehmen und Netzwerke müssen ihre Geschäftsstrategien kontinuierlich an die sich wandelnden ökonomischen und technologischen Rahmenbedingungen anpassen. Eine ausschließliche Konzentration auf den nationalen Wirtschafts-, Technologie- und Forschungsmarkt reicht dabei angesichts der fortwährenden Globalisierung schon längst nicht mehr aus. Vielmehr müssen Unternehmen und Netzwerke über Regionen- sowie Landesgrenzen hinweg kooperieren, Internationalisierungsstrategien entwickeln und diese konsequent verfolgen, um sich innerhalb der zusammenwachsenden Märkte konkurrenz- und zukunftsfähig zu positionieren.

Das Thema "Internationalisierung" wird darum sowohl von den Unternehmen und Netzwerken selbst als auch von politischen Entscheidungsträgern als wichtiges innovations- und förderpolitisches Thema angesehen. Es gibt zahlreiche Maßnahmen zur Unterstützung internationaler Aktivitäten von Netzwerken. Allerdings wurde bisher wenig analysiert, wie Unternehmen und Netzwerke selbst zu diesem Thema stehen.

In der Kurzstudie "Internationalisierung von Netzwerken" hat die Geschäftsstelle der Initiative Kompetenznetze Deutschland darum Netzwerkmanager von 91 Netzwerken aus 10 europäischen Ländern zu ihren Strategien und Bedürfnissen, aber auch zu existierenden Barrieren im Zusammenhang mit ihren Internationalisierungsbestrebungen befragt. Bei den befragten Netzwerken wurde u. a. deutlich, dass prioritäre Gründe für eine internationale Ausrichtung eine Stärkung der weltweiten Marktposition sowie Technologieführerschaft und der Erfahrungs- sowie Informationsaustausch auf internationaler Ebene sind.

Ziel der Studie ist es, über die Analyse von Ausgangssituation, Bedürfnissen und Zielen der Netzwerke eine Basis für die sinnvolle Konzeption und effektive Umsetzung flankierender förderpolitischer Maßnahmen zu schaffen.

Kompetenznetze Deutschland ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Unter der Dachmarke Kompetenznetze Deutschland sind derzeit ca. 120 Technologiecluster aus 16 Innovationsfeldern und über 30 Regionen in Deutschland zusammengefasst.

Die Studie "Internationalisierung von Netzwerken" ist kostenlos erhältlich bei:

Geschäftsstelle der Initiative Kompetenznetze Deutschland
c/o VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 310078-219
Fax: +49 (0) 30 310078-222
E-Mail: kompetenznetze@vdivde-it.de
Die Studie und weiterführende Informationen zur Initiative Kompetenznetze Deutschland gibt es außerdem hier: www.kompetenznetze.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsstelle Kompetenznetz Kurzstudie Netzwerke

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie